Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Interesse an Windenergie
Umland Barsinghausen Nachrichten Interesse an Windenergie
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 29.12.2014
Von Jörg Rocktäschel
Die Windenergieanlage rechts auf dem Mühlenberg soll einer rund doppelt so hohen, viel leistungsfähigeren weichen. Quelle: Rocktäschel
Barsinghausen

Er stehe in Kontakt mit der Politik und den Stadtwerken Barsinghausen. „Wir entwickeln die Idee weiter“, sagte Jäger-Bloh. Nach den Zeitungsberichten, dass eine 15 Jahre alte Windenergieanlage auf dem Mühlenberg durch eine leistungsfähigere ersetzt werden soll, hätten sich Interessenten für das Genossenschaftsmodell aus Barsinghausen, Seelze und Wunstorf gemeldet.

Da der Rat der Stadt auf Antrag der rot-grünen Mehrheit die Veränderungssperre für den Bereich der Munzeler Vorrangfläche für Windenergie aufgehoben hat, ist ein wichtiges Hindernis für den Ausbau des Windparks auf dem Mühlenberg aus dem Weg geräumt.

Bis zur Genehmigung der neuen Anlage gebe es allerdings noch viel zu tun, sagte Jäger-Bloh: „Wenn alle ihrer Arbeit nachgehen, dürfte es keine Hindernisse mehr geben.“ 2016 ist für die Anlage ein wichtiger Termin, weil sich dann die Förderbedingungen für Windenergieanlagen nachhaltig verschlechtern werden. Das war auch der Grund, warum SPD und Grüne die Veränderungsperre aufheben wollten. Weitere Verzögerungen hätten das Projekt gefährden können.

Die neue Anlage soll 175 Meter hoch werden, die alte misst 86 Meter, und 3,3 Megawatt anstatt 750 Kilowatt leisten. Wer sich ein Bild machen möchte, der könne sich den Windpark in Neustadt-Niedernstöcken ansehen, empfiehlt Jäger-Bloh. Dort stehen fünf Anlagen mit einer Leistung von je drei Megawatt. Sie sind mit 186 Metern allerdings etwas höher.

Die Anlagen sind die effizientesten in der Region Hannover. Zusammen haben sie eine Leistung von 15 Megawatt, produzieren damit rein rechnerisch Strom für mehr als 13.000 Zwei-Personen-Haushalte.

Mehr zum Thema

Gemeinsam mit Stefan Dammann, Projektierer im Bereich der erneuerbaren Energien, fragt der Verein Bürger für Kaltenweide (BfK) derzeit das Interesse der Bewohner im Neubaugebiet an einem Solarpark ab.

Antje Bismark 11.12.2014
Deutschland / Welt Verzicht auf Atom, Kohle und Gas - Eon plant Umbau ohne Stellenabbau

Der hoch verschuldete Energiekonzern Eon will den angekündigten radikalen Umbau des Unternehmens ohne Stellenabbau umsetzen. Das versicherte das Unternehmen am Montag bei einer Pressekonferenz in Düsseldorf.

Stefan Winter 01.12.2014
Niedersachsen IG Metall bemängelt Arbeitsbedingungen - Wind- und Solarindustrie bezahlt schlecht

Die erneuerbaren Energien sollen Arbeitsplätze und Einkommen in Norddeutschland schaffen. Doch bei der Bezahlung und den Arbeitsbedingungen für die Beschäftigten hinkt die Branche einer Studie zufolge hinterher.

23.11.2014

Alles auf Anfang für den Feuerwehranbau in Eckerde: Weil ein ursprünglich geplanter Stahlgerüstbau offenbar den Kostenrahmen überstiegen hätte, soll die Erweiterung nun in konventioneller Bauweise entstehen. Mittlerweile liegt das Projekt schon neun Monate hinter dem Zeitplan zurück - sehr zum Ärger der Feuerwehrleute.

28.12.2014

Am Vormittag des Heiligen Abend kommen in jeden Jahr Biker aus der Region im Deister zusammen, um die Weihnachtsfeiertage einzuläuten. Auch das schlechte Wetter konnte die Zweirradfahrer nicht von ihrem Treffen abhalten.

26.12.2014

Neuer Mieter im City-Center: Auf einer Fläche von rund 360 Quadratmetern bezieht die Region Hannover im Frühjahr 2015 eine ganze Etage für die Familien- und Erziehungsberatungsstelle sowie für den Allgemeinen Sozialen Dienst. Bislang sind beide Einrichtungen noch im Haus der Jugendhilfe- station Am Waldhof untergebracht.

26.12.2014