Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Leni Schrader gewinnt den Lesewettbewerb
Umland Barsinghausen Nachrichten Leni Schrader gewinnt den Lesewettbewerb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 01.06.2018
Die Vorleser aus den sieben Barsinghäuser Grundschulen mit den drei erstplatzierten Karen Oehlsen-Andres (von links), Leni Schrader und Jana Wittlinger. Quelle: Frank Hermann
Anzeige
Egestorf

Spannend ging es zu, als sich die besten Vorleser aus den sieben Barsinghäuser Grundschulen am Dienstag zum Wettbewerb um den Stadttitel trafen. Nach zwei Vorleserunden belegte Leni Schrader von der Golterner Albert-Schweitzer-Schule mit 144 Punkten den ersten Platz vor Karen Oehlsen-Andres von der Ernst-Reuter-Schule aus Egestorf mit 141 Punkten und Jana Wittlinger von der Adolf-Grimme-Schule mit 138 Punkten.

Aus jeder Grundschule durften die beiden besten Vorlesekinder an diesem Stadtwettbewerb teilnehmen, ausgerichtet vom Kooperationsverbund Hochbegabung Barsinghausen. Lesementoren bildeten die Jury im Egestorfer Gemeindehaus der Christuskirche: Sie bewerteten die Leseauftritte der Jungen und Mädchen mit Punkten. Zu den Bewertungskriterien gehören unter anderem das Textverständnis sowie der Augenkontakt zum Publikum.

Anzeige

Zunächst stellten die Schüler einen vorbereiteten Abschnitt aus einem ihrer Lieblingsbücher vor. In der zweiten Runde mussten alle Jungen und Mädchen einen unbekannten Text aus „Die sagenhafte Saubande“ von Autorin Nina Weger vorlesen.

„Jedes Kind war wirklich sehr konzentriert und motiviert bei der Sache. Da wurde schon deutlich, dass hier die besten Vorleser aus den Grundschulen an den Start gingen“, erläuterte Lehrerin Annegret Runde vom Kooperationsverbund Hochbegabung.

Für Leni Schrader kam der erste Platz etwas überraschend. „Ich war nervös und habe nicht gedacht, dass ich gewinne. Beim Vorlesen muss ich auch immer wieder darauf achten, nicht zu schnell zu werden“, erläuterte die Neunjährige, die in ihrer Freizeit vor allem lustige und spannende Geschichten liest.

Bei der Siegerehrung durften sich alle Teilnehmer ein Buchgeschenk aussuchen. Für die drei ersten Plätze gab es Sonderpreise.

Von Frank Hermann