Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Marlis Ragge-Stiftung fördert fünf Projekte
Umland Barsinghausen Nachrichten Marlis Ragge-Stiftung fördert fünf Projekte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:18 28.04.2016
Vorstandsvorsitzende Anke Pfersich (rechts) und die Vertreter der geförderten Institutionen. Quelle: Rocktäschel
Barsinghausen

Der Ambulante Hospizdienst „Aufgefangen“, bekam 500 Euro, der Kooperationsverbund „Förderung besonderer Begabungen“ 400 Euro für schulformübergreifende Workshops. Calenberger Cultur und Co. erhielt 900 Euro für Kindertheateraufführungen. Die VHS Calenberger Land wurde mit 400 Euro für „Kunst für alle! Grenzen überwinden“ unterstützt. Es ist ein Tanzprojekt für Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen in Kooperation mit dem Petrushof.

Seit Gründung der Marlis Ragge-Stiftung wurden 77 318 Euro für soziale, kulturelle und frauenspezifische Projekte in der Stadt Barsinghausen ausgegeben. Das Geld der Stiftung ist krisensicher angelegt.

Von Jörg Rocktäschel

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die Modellfluggruppe Barsinghausen fürchtet um den Bestand des Vereins. Der Vorstand kämpft derzeit gleich an zwei Fronten: Der vereinseigene Modellflugplatz in der Egestorfer Feldmark liegt inmitten des von der Region Hannover geplanten Vorranggebiets für Windenergie. Darüber hinaus will das Bundesverkehrsministerium die Flughöhen für Modellflugzeuge in Deutschland auf 100 Meter begrenzen – zu wenig für den Flugbetrieb in der Feldmark, meint der Vorstand.

28.04.2016

Der TSV Kirchdorf hat die für Freitag angekündigte Entscheidung über die Stellung eines Insolvenzantrages verschoben. „Der Beschluss ist ausgesetzt, aber nicht aufgehoben“, sagt der stellvertretende Vorsitzende Günter Hoff. Der Vorstand hofft, dass für die drängenden Probleme des Vereins in den nächsten Tagen Lösungen gefunden werden.

28.04.2016

Der Trägerverein für das Lehrschwimmbecken will in Gesprächen mit Politik und Verwaltung frühzeitig Klarheit darüber schaffen, wie eine Perspektive für das kleine Bad ab 2018 aussieht. Dazu strebt der Verein eine Verlängerung des Betreibervertrages mit der Stadt über den 31. Dezember 2017 hinaus an.

01.05.2016