Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Bühne startet mit Mulan in die neue Saison
Umland Barsinghausen Nachrichten Bühne startet mit Mulan in die neue Saison
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 24.05.2018
Die Deister-Freilichtbühne startet mit der Premiere des mitreißenden Familienmusicals "Die Legende von Mulan" in die neue Theaterspielzeit 2018. Quelle: Frank Hermann
Anzeige
Barsinghausen

Vorhang auf und Bühne frei für eine faszinierende Theatersaison unter freiem Himmel: Vor mehr als 550 Zuschauern hat die Deister-Freilichtbühne am Pfingstsonntag mit dem Familienmusical „Die Legende von Mulan“ einen vielversprechenden Start in die neue Spielzeit 2018 hingelegt. Bei strahlendem Sonnenschein erlebte das Publikum ein fantasievolles Märchenstück mit tollen Schauspielern, einer malerischen Kulisse und schöner Musik.

Unter der Regie von Julia Gundlach hat das große Mehrgenerationen-Ensemble seit rund einem halben Jahr auf den ersten Auftritt hingearbeitet. Mehr als 80 Darsteller, vom Kindergarten- bis ins Seniorenalter, stehen bei diesem Musical auf der Bühne.

Anzeige
Gelungene Premiere vor rund 550 Zuschauern bei sonnigem Bühnenwetter: „Die Legende von Mulan“.

Hinzu kommen knapp 100 Helfer aus dem Produktionsteam, die hinter den Kulissen wirken -- für Maske, Kostüme, Requisiten, Bühnenbau, Ton- und Lichttechnik sowie vieles mehr. „Allein 17 Frauen kümmern sich in der Schneiderei um die Kostüme. Bis 20 Minuten vor Aufführungsbeginn herrschte dort Betrieb, um den Riss an einer Hose zu nähen“, erläuterte die Bühnenvorsitzende Julia Nunez-Bartolomé, bevor sie gemeinsam mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Marlene Hunte-Grüne die Saison eröffnete.

Autor und Komponist Christian Gundlach hat mit der Geschichte von Mulan, die als junge Frau im alten China in eine Männerrolle schlüpft, bereits zum vierten Mal ein Musical für die Freilichtbühne geschrieben -- nach „Der Zauberer von Oz“, „Peter Pan“ sowie „Grimm und weg“ aus den vergangenen drei Spielzeiten. Dessen Ehefrau Julia Gundlach setzt die Vorlage als Regisseurin gekonnt für die Waldbühne um und inszenierte ein ebenso farbenprächtiges wie klangvolles Abenteuer.

Das Musical handelt von einer jungen Frau namens Mulan, die sich im alten China über alle Erwartungen und Konventionen hinwegsetzt. Sie schlüpft in eine Männerrolle, um anstelle ihres Bruders in der kaiserlichen Armee als Soldat zu dienen. Für Mulan geht es darum, in der Welt der Männer zu bestehen.

Nach und nach entdeckt die junge Frau in Männerkleidern, worauf es im Kampf gegen die Mongolen wirklich ankommt: Auf List, Tücke und Verstand. Und für Mulan kommt es darauf an, den Weg zu sich selbst zu finden -- anstatt sich zu verstellen. Zum Clou der Inszenierung gehört es, dass Mulan und ihre Geschwister auf der Freilichtbühne jeweils von drei Darstellern als Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene gespielt werden.

„Wir möchten unser Publikum unterhalten und mit diesem Stück auch zu Gedanken anregen. Und außerdem lieben wir den Applaus“, sagte Julia Nunez-Bartolomé. Für die Premierenvorstellung von „Die Legende von Mulan“ gab es reichlich und verdienten Applaus.

Die zweite Vorstellung beginnt am Pfingstmontag um 16 Uhr. Auf dem Spielplan stehen anschließend noch zwölf weitere Aufführungen bis zum 2. September.

Von Frank Hermann