Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Trecker-Treffen am Bergwerk sorgt für Aufsehen
Umland Barsinghausen Nachrichten Trecker-Treffen am Bergwerk sorgt für Aufsehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:37 02.05.2018
Die Mitglieder des Treckerclubs Samtgemeinde Bad Nenndorf präsentieren ihre Oldtimer-Traktoren. Quelle: Marcel Sacha
Anzeige
Barsinghausen

 Knapp zwei Dutzend Mitglieder des Treckerclubs Samtgemeinde Nenndorf haben am Sonnabend auf dem Parkplatz des Besucherbergwerks für ordentlich Wirbel gesorgt – und das lag nicht nur an dem dortigen Schotterbelag, der bei ihrer Ankunft auf teilweise mehr als 60 Jahre alten Traktoren durch die Luft flog. Auch Spaziergänger verweilten einige Zeit auf dem Parkplatz, um die Oldtimer genauer unter die Lupe zu nehmen, während die Eigentümer der Trecker derweil unter Tage ebenfalls historische Arbeitsgeräte begutachteten.

Der Treckerclub Samtgemeinde Nenndorf hat dem Besucherbergwerk Barsinghausen einen Besuch abgestattet.

„Die wenigsten von uns sind tatsächlich Landwirte“, berichtete Vereinsvorsitzende Stefanie Sievers. „Es ist einfach eine Faszination, die wir seit Kindestagen in uns tragen.“ Diese Leidenschaft für die alten Deutz-, Hanomag- oder Güldner-Maschinen, die die Mitglieder des Treckerclubs vereint, hat nicht nur optische Ursachen. „Es ist der Sound, der mich damals so begeistert hat“, berichtete eines der Mitglieder. Wer die Ankunft der Treckerfreunde erlebt hat, konnte dies zumindest ansatzweise nachvollziehen. Als weit und breit noch nichts von den Treckern zu sehen war, kündigten die ratternden Motoren den Konvoi an.

Mit dem Porsche Master 409 befand sich unter den 14 Maschinen auch ein Einzelstück. „Es gibt auf der Welt kein weiteres Exemplar dieses Modells mehr“, sagte Eigentümer Emanuel Tobschirbel. Den Wert des Unikats schätzt er auf etwa 90. 000 Euro. „Für mich ist er jedoch unverkäuflich“, betonte er.

Der Treckerclub Samtgemeinde Nenndorf besteht derzeit aus rund 90 Mitgliedern und verfügt über einen Fuhrpark von etwa 120 Oldtimern. Das Vereinsleben besteht zum großen Teil aus gemeinsamen Ausflügen, wie zum Beispiel zum Besucherbergwerk. „Häufig fahren wir aber auch zu Oldtimertreffen befreundeter Vereine“, berichtete Vereinsvorsitzende Sievers.

Von Marcel Sacha