Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Streik bei Federal Mogul 
Umland Barsinghausen Nachrichten Streik bei Federal Mogul 
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 13.01.2018
Rund 120 Mitarbeiter haben am Mittwochmorgen in Barsinghausen ihre Arbeit niedergelegt.
Rund 120 Mitarbeiter haben am Mittwochmorgen in Barsinghausen ihre Arbeit niedergelegt. Quelle: IG Metall
Anzeige
Barsinghausen

 Mehr Lohn und kürzere Arbeitszeiten – dafür kämpfen derzeit die Mitarbeiter der Metall- und Elektroindustrie. Bereits seit Montag gibt es Warnstreiks. Diese haben am Mittwoch auch Barsinghausen erreicht. Rund 100 Mitarbeiter des  Werks von Federal Mogul Valvetrain an der Hannoverschen Straße zwischen Goltern und Barsinghausen haben von 9.30 bis 10.30 Uhr ihre Arbeit niedergelegt. Weitere 20 Mitarbeiter des Werks in Beckedorf schlossen sich an. „Die Beteiligung war sehr hoch. Sie hat ungefähr der Schichtstärke entsprochen“, sagt die zuständige Gewerkschaftssekretärin der IG Metall, Sophie Bartholdy.

 Insgesamt sind in dem Werk in Barsinghausen rund 250 Menschen beschäftigt. Die IG Metall fordert für sie sechs Prozent mehr Lohn sowie die Möglichkeit, die Arbeitszeit individuell auf 28 Stunden in der Woche zu reduzieren. „Der Arbeitgeber hingegen bietet uns nur zwei Prozent Lohnerhöhen an“, sagt Bartholdy und nennt das Angebot eine „Provokation“ sowie einen „Schlag ins Gesicht für die Mitarbeiter“. 

Die Gewerkschaft sehe zu Beginn der dritten Verhandlungsrunde einen unbeweglichen Tarifstreit und versuche nun, den Druck zu erhöhen. „Wenn der Arbeitgeber sich nach der kommenden Verhandlungen noch immer nicht bewegt, dann werden sicherlich erneut Warnstreiks folgen“, kündigt Bartholdy an. 

Von Lisa Malecha