Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Tierheim freut sich über Gabentisch
Umland Barsinghausen Nachrichten Tierheim freut sich über Gabentisch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:50 28.11.2016
Hundemama Judith Kastens (von links) freut sich mit den Gassigeherinnen Ulrike Herbst und Viola Kemmesies über die Futterspenden.
Hundemama Judith Kastens (von links) freut sich mit den Gassigeherinnen Ulrike Herbst und Viola Kemmesies über die Futterspenden. Quelle: Rabenhorst
Anzeige
Barsinghausen

„Wir freuen uns sehr, dass die Aktion wieder auf so große Resonanz stößt“, betont Ernst Wildhagen, Vorsitzender des Tierschutzvereins Barsinghausen und Umgebung. Zu den Spenden gehörten vor allem Futter, Heu und Stroh, Decken, Kratzbäume, Spielzeug, Schlafplätze sowie Putzmittel. „Mit diesen Geschenken können wir die Versorgung und Pflege unserer Tiere wieder für einige Zeit sicherstellen“, erläuterte Wildhagen.
Der 350 Mitglieder starke Verein hat auch schon wieder neue Pläne ins Auge gefasst: Im nächsten Jahr soll ein neues Hundehaus entstehen. „Zwei Zwinger sind einfach nicht genug“, berichtet Judith Kastens, die sich neben ihrer Vollzeitarbeit in einem Krankenhaus hauptsächlich am Wochenende um die Hunde im Tierheim kümmert. „Leider stiegt der Bedarf immer mehr. Trennungshunde, Hunde von Verstorbenen und beschlagnahmte Vierbeiner landen hier bei uns“, berichtet sie. Das neue Hundehaus soll vier Zwinger bekommen. Die Tierschützer rechnen mit Kosten in Höhe von rund 60 000 Euro. „Wir sind dringend auf Spenden angewiesen“, betont Kastens.
Der Tierschutzverein würde sich außerdem über weitere Helfer freuen, die sich ehrenamtlich um die Betreuung der Tiere kümmern. „Wir suchen aber auch Leute, die private Pflegestellen anbieten oder mit unseren Hunden spazieren gehen“, fügt Kastens hinzu. Sie hat selbst vor fünf Jahren als sogenannte Gassigeherin angefangen und kümmert sich nun um das Hundehaus und dessen Bewohner.

Von Heidi Rabnhorst