Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Trauernde finden Verständnis und Zuwendung
Umland Barsinghausen Nachrichten Trauernde finden Verständnis und Zuwendung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 09.03.2016
Christine Großpietsch und Torsten Fischer bereiten die neue Trauergruppe im ambulanten Hospizdienst Aufgefangen vor. Quelle: Frank Hermann
Barsinghausen

"In diesem Kreis finden Trauernde das Verständnis von Menschen, die sich in einer gleichen Situation befinden. Betroffene können untereinander über ihren Schmerz sprechen, von den Verstorbenen erzählen und weinen – und sich gegenseitig stützen", erläutert Christine Großpietsch.

Solche Erfahrungen der gegenseitigen Zuwendung schaffen nach Angaben der Trauerbegleiter neuen Raum für Hoffnung auf neue Lebensperspektive. "Denn Trauer braucht Zeit, braucht die Chance zu Gesprächen und mitmenschliches Verständnis. All diese Dinge bieten wir in unseren Trauergruppen", betont Torsten Fischer.

Interessenten sollten keine Hemmungen haben, auch wenn der Trauerfall schon längere Zeit zurückliegt. Zudem gehen die Teilnehmer keinerlei Verpflichtungen ein, sondern können die Gruppe jederzeit verlassen. "Wir gewährleisten einen festen und verlässlichen Gruppenkreis, damit sich eine Vertrauensbasis entwickelt", sagt Christine Großpietsch.

Vorgesehen seien zehn Gruppentreffen ab Mittwoch, 13. April, im zweiwöchigen Rhythmus jeweils von 18 bis 19.30 Uhr im Lebenshaus des Hospizdienstes an der Hinterkampstraße 14. Die Kosten pro Treffen betragen 5 Euro.

Ein Informationsabend bereitet am Mittwoch, 6. April, ab 18 Uhr im Lebenshaus auf die Treffen vor. Auskünfte gibt es unter Telefon (0172) 5 25 17 42 und im Internet auf aufgefangen.de.

Von Frank Hermann

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Weil nur gut 20 Aussteller ihre Teilnahme an der Barsinghäuser Unternehmens-Schau (B.U.S) angemeldet hatten, ist die für Mai geplante Wirtschaftsmesse für dieses Jahr abgesagt worden. Stattdessen soll es ein Unternehmerforum am 28. Mai im Zechensaal geben.

08.03.2016

„Jede Frau hat eine Medaille verdient“ – Unter dieses Motto haben die Barsinghäuser Jungsozialisten (Jusos) eine Aktion anlässlich des Weltfrauentages gestellt. Die Jusos verteilten am Dienstagnachmittag in der Barsinghäuser Fußgängerzone symbolische Medaillen aus Schokolade an Passantinnen.

11.03.2016

Die Stadt Barsinghausen hat das Jahr 2015 finanziell deutlich besser abgeschlossen als ursprünglich geplant. Die Einnahmen lagen in fast allen Bereichen über den Etatansätzen, gleichzeitig hat die Verwaltung weniger ausgegeben als geplant.

08.03.2016