Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Viele Fahrer missachten Verbot
Umland Barsinghausen Nachrichten Viele Fahrer missachten Verbot
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 19.04.2015
Provisorisch, aber eigentlich unübersehbar: die Durchfahrtverbotsschilder am Egestorfer Kirchweg. Quelle: Andreas Kannegießer
Barsinghausen

Der Kirchweg ist während der Amphibienwanderung gesperrt, um die Kröten, Molche und Frösche zu schützen, die zurzeit vom Deister aus auf dem Weg zu ihren Laichgründen im Zechenpark sind. Die übliche nächtliche Sperrung mithilfe zweier Schranken ist zurzeit ausgesetzt, nachdem eine der Schranken bei einem schweren Verkehrsunfall Ende März zerstört worden war. Stattdessen hat die Stadt provisorische Verbotsschilder aufgestellt. „Die sind eigentlich nicht zu übersehen“, sagt Umweltsachbearbeiter Michael Barth.

Ein erheblicher Teil der Autofahrer lässt sich von den Verbotsschildern aber keineswegs bremsen, wie der Leiter des Einsatz- und Streifendienstes der Barsinghäuser Polizei, Peter Jeinsen, berichtet. „Wenn wir einmal da stehen, kommen wir gar nicht mehr weg“, sagt Jeinsen. Bei der jüngsten Kontrolle hätten sich zeitweise Fahrzeugschlangen gebildet, weil die eingesetzten Beamten mit dem Schreiben von Anzeigen nicht hinterhergekommen seien. „Es gab diverse Ausreden“, sagt Jeinsen, aber auch vorsätzliche Taten unter dem Motto „Ich fahr hier immer lang, so lange keine Schranke da ist“. Die Polizei werde das Durchfahrverbot weiterhin kontrollieren, kündigt der Polizeihauptkommissar an.

Wie lange der Kirchweg in diesem Jahr noch nachts gesperrt bleiben muss, steht nach den Worten von Barth noch nicht fest. Die Trockenheit habe die Amphibienwanderung verzögert, sagt der Experte. „Die Tiere brauchen Feuchtigkeit.“ Die Verwaltung werde kurzfristig entscheiden, wann die Verbotsschilder abgebaut werden.

Bei einem schweren Unfall auf der B65 bei Barsinghausen hatte der Fahrer eines Peugeots offenbar einen Schutzengel: Der Franzose, der offenbar derzeit wegen der Hannover Messe in der Region unterwegs ist, kam mit seinem Wagen von der Fahrbahn ab und landete im Graben – während der Wagen Totalschaden erlitt, wurde der Mann nur leicht verletzt.

16.04.2015

Ab sofort steht die Klosterkirche in Barsinghausen wieder zu regelmäßigen Zeiten für Besucher offen. Mehr als 20 ehrenamtliche Helfer der Mariengemeinde sorgen für die verlässlichen Öffnungszeiten und stehen für Fragen zur Verfügung.

16.04.2015

In Ostermunzel geht es morgen schwer zur Sache: Die Region Hannover lässt ab 14 Uhr den riesigen Findling auf einem Acker nördlich der Ortschaft bergen und zu seinem neuen Standort auf dem nahen Mühlenberg transportieren.

15.04.2015