Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Schützenverein will mehr Menschen für sich gewinnen
Umland Barsinghausen

Nordgoltern: Schützenverein will mehr Menschen für eigene Angebote gewinnen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:05 28.01.2020
Der Schützenverein Nordgoltern hat während der Jahresversammlung langjährige Mitglieder mit Ehrennadeln ausgezeichnet. Quelle: Privat
Anzeige
Nordgoltern

Der Schützenverein Nordgoltern ist zufrieden mit der Entwicklung im vergangenen Jahr: Der Verein hat sieben Mitglieder hinzugewonnen, darunter auch zwei Jugendliche, wie Vorsitzender Hartmut Meyer während der Jahresversammlung des Vereins berichtete. Damit hat der Nordgolterner Schützenverein nun 111 Mitglieder. Gleichzeitig kündigte der Vorsitzende aber Veränderungen an, um den Verein künftig noch besser aufzustellen.

„Der Verein muss sich nach außen hin öffnen, nur so kann man in Zukunft weiterbestehen“, appellierte Meyer an die Schützen. So wie bisher weiter zu machen und alles so zu belassen, bedeute Stillstand und Rückschritt, sagte der Vorsitzende. „Das kann nicht die Arbeitsweise eines Vorstandes sein.“ Neue und andere Wege als bisher müssten gefunden und beschritten werden, „um die Mitmenschen auf uns aufmerksam zu machen“.

Aktion mit Lichtpunktgewehr geplant

Fest steht bereits, dass sich die Nordgolterner Schützen wieder beim Tag der Ortsteile im Spätsommer präsentieren wollen. Mit dem Lichtpunktgewehr können Besucher dort ihr schießsportliches Talent erproben. „Wir hoffen, mit dieser Aktion viele Menschen, ganz besonders Jugendliche, für das sportliche Schießen begeistern zu können“, kündigte der Vorsitzende an.

Die Bedingungen für den Schießsport in Nordgoltern sind gut: In seiner Luftdruckhalle hat der Verein im vergangenen Jahr die alte, fast 30 Jahre alte Scheibenzuganlage durch eine moderne elektronische Schießanlage ersetzt. An den Kosten von rund 19.000 Euro haben sich unter anderem der Regionssportbund, die Stadt Barsinghausen, die Lotto-Sport-Stiftung sowie etliche Vereinsmitglieder mit Zuwendungen beteiligt.

Sehr zufrieden ist der Verein auch über die Mitte 2019 erhaltene Genehmigung, auf seinem 25-Meter-Schießstand für sogenannte Kurzwaffen nun auch mit Gewehren schießen zu dürfen. Bedingung ist aber, dass dabei nur die für Pistolen und Revolver üblichen Munitionsarten bis einschließlich Kaliber 0.38 verschossen werden dürfen.

Meyer als Vorsitzender bestätigt

Hartmut Meyer wurde als Vorsitzender in seinem Amt bestätigt, ebenso wie Kassenwart Friedrich Jonas, Damenleiterin Gudrun Meyer, Schießsportleiter und Jugendleiter Lars Goldmann und Schriftführerin Gertrud Völkel. Rainer Thon trat vom Amt des stellvertretenden Vorsitzenden zurück, zum Nachfolger wurde Guido Ramhorst gewählt. Margret Steingrube ist nun stellvertretende Schriftführerin, Diana Neldner stellvertretende Damenleiterin. Heinrich Blume wurde zum stellvertretenden Schießsportleiter gewählt, Peter Fehrmann-Nagel ist stellvertretender Jugendleiter.

Helmut Haartz und Heinz Struß gehören dem Schützenverein Nordgoltern seit 70 Jahren an. Beide konnten nicht an der Jahresversammlung teilnehmen und werden zu einem späteren Zeitpunkt geehrt. Urkunden und Ehrennadeln für 25-jährige Mitgliedschaft gab es für Jürgen Fritsche, Waltraud Künnecke, Thomas Nordmeyer, Udo Otte, Henrik Zingler und Peter Fehrmann-Nagel.

Lesen Sie auch

Von Andreas Kannegießer

Barsinghausens ältester Verein, die Vereinigte Sängerschaft mit ihrer 172-jährigen Geschichte, hat den stellvertretenden Chorleiter Harry Andersohn zum neuen Ehrenmitglied ernannt. Außerdem wurde Andersohn in der Versammlung am Montag für seine 60-jährige Mitgliedschaft geehrt. Dank mehrerer erfolgreicher Auftritte im Jahr 2019 hat der Chor seinen Finanzen wieder verbessert.

28.01.2020

Vor 75 Jahren ist das Konzentrationslager Auschwitz befreit worden. Auch in Barsinghausen haben Bürger und Vertreter der Stadt, von Vereinen und Institutionen am Montag der Opfer gedacht.

27.01.2020

Die Freiwillige Feuerwehr Barrigsen hat während ihrer Jahresversammlung verdiente Mitglieder ausgezeichnet, darunter den langjährigen aktiven Feuerwehrmann Freddy Stranze.

27.01.2020