Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Die Woche der Diakonie in Ronnenberg dauert rund einen Monat
Umland Barsinghausen

Ronnenberg: Die Woche der Diakonie in Ronnenberg dauert rund einen Monat

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 13.08.2019
Der Diakonieausschuss des Kirchenkreistages freut sich über das vielfältige Angebot in den „Wochen der Diakonie“ im Kirchenkreis Ronnenberg. Quelle: privat
Ronnenberg

„Unerhört!“ – auch in diesem Jahr steht dieses Wortspiel als Motto über der Woche der Diakonie in Niedersachsen. Traditionell ist sie landesweit in der ersten Septemberwoche terminiert. Im Kirchenkreis Ronnenberg dauert die „Woche“ allerdings rund einen Monat. „Wir laden wieder zu Wochen der Diakonie ein. Wir beginnen schon am 28. August mit einem Gemeindenachmittag in Großgoltern und enden einen Monat später mit einem Diakoniegottesdienst in Weetzen“, erklärt Kirchenkreissozialarbeiterin Andrea Schink während der letzten Sitzung des Diakonieausschusses in Wettbergen.

„Zuhören“ und „Dranbleiben“ stehen im Mittelpunkt

In diesem Jahr steht das Zuhören und das Dranbleiben an diakonischen Anliegen im Zentrum. Schink lobt vor allem die Vielfalt der Veranstaltungen im Kirchenkreis, die auch nur mit dem großen Engagement von Ehrenamtlichen möglich sei. Für jeden Geschmack und für verschiedene Altersgruppen ist in diesem Jahr etwas dabei. Gäste der Veranstaltungen könnten jeweils vor Ort mit den Aktiven ins Gespräch kommen und auch ihr Interesse am eigenen Engagement signalisieren.

Zum Auftakt gibt es am Mittwoch, 28. August, von 15 bis 17 Uhr besagten Gemeindenachmittag zum Thema „Unerhört!“ im Gemeindesaal der Kirchengemeinde Großgoltern in der Gutsstraße 6. Es folgt am Donnerstag, 29. August um 18.30 Uhr ein Vortrag mit Impulsen für Paare zum Thema „Unerhört! Paare im Gespräch: Du hörst mich nicht – Ich höre Dich nicht“ in der Michaelisgemeinde Ronnenberg mit der Familien-, Paar- und Lebensberatungsstelle. Anmeldung unter Telefon (05109) 519544). Am Mittwoch, 4. September, von 15 bis 17 Uhr geht es in Kooperation mit der Stadt Ronnenberg und der sozialen Schuldnerberatung des Diakonieverbandes Hannover-Land um „Finanzielle Sicherheit im Ruhestand“. Anmeldungen zu der Veranstaltung im Gemeinschaftshaus, Weetzer Kirchweg 3, unter Telefon (05109) 5195827.

In Empelde feiert dann am Donnerstag, 5. September, das Diakonielädchen in der Nenndorfer Straße von 10 bis 13 Uhr Geburtstag, von 15 bis 17 Uhr folgt das Herbstfest des Diakonielädchen Kids in der Ronnenberger Straße 22. Um „Ein Teil mehr“ beim Einkauf zu Gunsten des Mittagstisches der Johannesgemeinde bitten Konfirmanden und Ehrenamtliche am Samstag, 7. September, von 11 bis 14 Uhr vor Supermärkten in der Berliner Straße in Empelde.

Schüler berichten aus dem Senegal

Im Familienzentrum, Hallerstraße 3, wird außerdem am Mittwoch, 18. September von 9.30 bis 11 Uhr der nächste „Bin da! Babybrunch“ angeboten. Anmeldungen und Informationen bei Kristina Quakulinsky unter Telefon (0511) 43838873 oder per Email an kristina.quakulinsky@evlka.de.

Zum „Fairen Frühstück“ laden am Sonnabend, 21. September, ab 9.30 Uhr, die Mariengemeinde und der Eine-Welt-Laden aus Barsinghausen in das Gemeindehaus neben der Klosterkirche am Mont-Saint-Aignan-Platz ein. Schüler des HAG berichten gemeinsam mit Ute Gierczynski-Bocandé über eine Reise in den Senegal. Der Eintritt ist kostenlos. Es wird um Spenden für das Schülerhilfeprojekt im Senegal gebeten. Am selben Ort ist am Montag, 23. September, ab 18 Uhr der Theatermonolog „Das Boot ist voll“ zu erleben. Ein Stück von Antonio Umberto Riccò nach der szenischen Lesung „Ein Morgen vor Lampedusa“.

Hinzu kommen Diakoniegottesdienste im Kirchenkreis am Sonntag, 8. September: 9.30 Uhr in Göxe, Friedhofskapelle, 10 Uhr in der Johannes-der-Täufer-Kirche Wettbergen, um 10.15 Uhr in der Michaeliskirche Ronnenberg, um 10.30 Uhr in der Johanneskirche in Empelde, um 10.45 Uhr in der St. Blasiuskirche in Großgoltern, am Sonntag, 15. September, 10 Uhr in der Petruskirche zur Feier des zehnjährigen Bestehens der Calenberger Diakoniestiftung und am Sonntag, 29. September um 10.30 Uhr in der Versöhnungskirche in Weetzen.

Weiterlesen

Volles Programm bei der Woche der Diakonie

Frühlingsfest beim Diakonielädchen Kids in Empelde

Alle aktuellen Themen aus Ronnenberg finden Sie unter haz.de/ronnenberg.

Von Uwe Kranz

Wegen der Vielzahl an Unfällen mit großen Fahrzeugen im gesamten Land will Barsinghausen – auf Antrag der SPD-Fraktion – seine Fahrzeuge über 3,5 Tonnen mit Abbiegeassistenten ausstatten. Die Kosten belaufen sich auf mehr als 65.000 Euro.

13.08.2019

Mieter und Mitarbeiter des Diakonie-Wohnheims an der Rehrbrinkstraße haben gemeinsam mit Angehörigen und Freunden ein Sommerfest gefeiert. Dabei verabschiedete sich Wohnbereichsleiterin Sarah Breier in die Elternzeit und stellte Shiralee Heydenbluth als Vertreterin vor.

13.08.2019

Einen etwas anderen Gottesdienst haben die Besucher des Bücherhauses am Thie am Sonntag erlebt. Inmitten von Krimis, Romanen und Biografien gingen sie der Frage nach: „Was ist Heimat für dich?“.

12.08.2019