Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen „Wir haben die Nase voll von häuslicher Gewalt“
Umland Barsinghausen

Stadt macht mit Taschentuch-Aktion gegen Gewalt an Frauen mobil 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:53 25.11.2019
Barsinghausens Gleichstellungsbeauftragte Susanne Brandts und der Erste Stadtrat Thomas Wolf werben für die Taschentücher-Aktion anlässlich des internationalen „Tages gegen Gewalt an Frauen“. Quelle: Benjamin Schrader (Stadt Barsinghausen)
Barsinghausen

„Wir haben die Nase voll von häuslicher Gewalt“ steht auf den pinken Taschentuch-Packungen, die ab sofort in diversen Apotheken in Barsinghausen und dem Calenberger Land verteilt werden. Die Aktion soll auf häusliche Gewalt aufmerksam machen und startete gestern zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen. Dies ist weltweit ein Gedenk- und Aktionstag zur Bekämpfung von Diskriminierung und Gewalt gegenüber Frauen und Mädchen.

Beauftragte gemeinsam aktiv

Häusliche Gewalt sei auch in Barsinghausen Thema, sagt die städtische Gleichstellungsbeauftragte, Susanne Brandts. Sie hat vor dem Rathaus nun eine Flagge gehisst, die ab sofort alle, die an ihr vorbei kommen, auf das Thema Gewalt an Frauen aufmerksam machen soll. Für die diesjährige Aktion zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen haben sich die Gleichstellungsbeauftragten der Städte Barsinghausen, Gehrden, Ronnenberg, Springe und Wennigsen mit dem Frauenzentrum Ronnenberg zusammengetan.

Die hohe Dunkelziffer an Gewalttaten im partnerschaftlichen Bereich mache es immer wieder nötig, noch mehr auf die Thematik und die entsprechenden Unterstützungsmöglichkeiten hinzuweisen, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung.

Deshalb haben sich die kooperierenden Akteurinnen entschieden, über die Verteilung von leuchtend pinkfarbenen Taschentuchpackungen erneut auf das Thema hinzuweisen. Mit dem Aufdruck „Wir haben die Nase voll von häuslicher Gewalt“ und mit der Telefonnummer des Frauenzentrums und der Polizei möchten sie alle Bürger sensibilisieren und Hilfe anbieten.

Zeigt Flagge: Barsinghausens Gleichstellungsbeauftragte Susanne Brandts wirbt mit einer Flagge am Barsinghäuser Rathaus an der Bergamtstraße für den internationalen „Tag gegen Gewalt an Frauen“. Quelle: Stadt Barsinghausen

42 Gewalttaten gegen Frauen

42 Frauen wurden in Barsinghausen im vergangenen Jahr Opfer häuslicher Gewalt, in Gehrden waren es 26 Fälle, in Ronnenberg 66 und in Wennigsen 15 – doch das seien nur die offiziellen Zahlen, von denen die Beratungsstellen wissen. „Die Dunkelziffer ist viel höher“, sagt Brandts. Laut der Agentur der Europäischen Union für Grundrechte aus dem Jahr 2014 erleben in Deutschland 22 Prozent aller Frauen körperliche und/oder sexuelle Gewalt in Partnerschaften. Jede zweite Frau erlebt psychische Gewalt, sagt Brandts. Noch immer ist somit für viele Frauen das eigene Zuhause der gefährlichste Ort.

In der Region Hannover werden alle Polizeieinsätze bei häuslicher Gewalt an die Beratungsstellen des BISS-Verbundes (Beratungs-Interventions- und Schutzstelle) gemeldet. Dort wird allen betroffenen Frauen Unterstützung angeboten. Die Frauen können sich aber auch direkt an die Beratungsstellen vor Ort wenden. Dies ist für Barsinghausen, Gehrden, Wennigsen und Ronnenberg das Frauenzentrum, Stille Straße 8, in Empelde.

Im nächsten Jahr wird das Beratungsangebot für Frauen und Mädchen flächendeckend ausgebaut. Es soll dann in allen Kommunen Angebote für Mädchen und Frauen geben. In Gehrden und Wennigsen wird das Frauenzentrum Ronnenberg ab Januar mit Außensprechstunden vertreten sein.

Diese Apotheken verteilen die Taschentücher

Die Taschentuchpackungen mit der Aufschrift „Wir haben die Nase voll von häuslicher Gewalt!“ gibt es in folgenden Apotheken:

In Barsinghausen:

Rosen-Apotheke, Hans-Böckler-Straße 28

Apotheke hoch2, Marktstraße 1

Deister-Apotheke, Deisterstraße 11

Glückauf Apotheke, Marktstraße 25

Sonnen-Apotheke, Marktstraße 40

Adler-Apotheke, Geibelstraße 2 A

Egestorfer Apotheke, Stoppstraße 35

In Gehrden: 

Raths-Apotheke, Am Markt 3

Lyra-Apotheke, Gartenstraße 12

Stadt-Apotheke, Steinweg 20

In Ronnenberg: 

Vitalis Apotheke, Chemnitzer Straße 2b

Apotheke am Wohnpark, Berliner Straße 2

LINDA - Calenberger Apotheke, Ronnenberger Straße 18

Ihmer Tor Apotheke, Ihmer Tor 4

In Wennigsen: 

Berg Apotheke, Hauptstraße 29A

Kloster Apotheke, Hauptstraße 5 A

Neue Bredenbecker-Apotheke, Wennigser Straße 16A

Lesen Sie auch

Von Lisa Malecha

Das Landgericht Hannover hat zwei Männer verurteilt, die sich als Polizisten ausgegeben haben. Die Männer hatten vier Seniorinnen, unter anderem aus Hemmingen und Barsinghausen, um insgesamt 59.000 Euro bestohlen. Ein Mittäter aus der Türkei bleibt für die Behörden unerreichbar.

25.11.2019

Vorweihnachtliche Stimmung herrscht zu Beginn der Woche an der Lisa-Tetzner-Schule in Barsinghausen, wo die Zehntklässler drei Tage lang allerlei Selbstgebasteltes verkaufen. Der Erlös fließt direkt in den Abschlussball der Schüler.

25.11.2019

Am Donnerstag, 21. November, haben Taschendiebe in zwei Aldi-Märkten in Barsinghausen und Egestorf drei Menschen bestohlen und fast 500 Euro erbeutet. Die Polizei bestätigt, dass die Taten möglicherweise zusammenhängen.

25.11.2019