Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Jugendfeuerwehr startet neues Kinoprojekt
Umland Barsinghausen

Stemmen: Jugendfeuerwehr startet mit neuem Kinoprojekt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:14 03.12.2019
Jugendwart Rafael Schreeck (links) und Stellvertreterin Sabrina Lengelke verteilen Popcorn an die Besucher des ersten Kinderkinos im Feuerwehrhaus. Quelle: Frank Hermann
Stemmen

Für die Dorfgemeinschaft in Stemmen hat die örtliche Jugendfeuerwehr ein neues Projekt entwickelt: Künftig bietet der Feuerwehrnachwuchs in unregelmäßigen Abständen ein Kinder- und Dorfkino im Gerätehaus an. Zum Auftakt der Reihe waren die Abenteuer von Pettersson und Findus auf der Leinwand zu sehen. Dazu gab es Popcorn und Kekse.

Akzente in der Jugendarbeit

Den ersten Kinotag hat die Jugendfeuerwehr zunächst für Kinder organisiert. „Ganz bewusst, denn wir wollen hier im Ort neue Akzente in der Jugendarbeit setzen. Außerdem hoffen wir natürlich, neue Mitglieder werben zu können“, erläuterte Jugendwart Rafael Schreek.

Derzeit gehören sechs Jungen und Mädchen im Alter ab zehn Jahren der Jugendfeuerwehr Stemmen an. Damit hat die Nachwuchsabteilung, die im Sommer ihr 50-jähriges Bestehen mit einem Spielfest feiert, ihren Mitgliederbestand zuletzt innerhalb weniger Wochen verdoppelt. „Anfang des Jahres hatten wir nur noch drei Kinder. Dank der drei Neueintritte können wir unsere Jugenddienste nun wieder abwechslungsreicher und interessanter gestalten“, sagte Schreek.

Auch für Erwachsene

Damit sich der positive Trend fortsetzt, wollen Schreek und dessen Stellvertreterin Sabrina Lengelke mit Unterstützung eines Helferkreises das Kinder- und Dorfkino als festen Bestandteil im dörflichen Leben Stemmens etablieren. Zunächst konzentrieren sich die Organisatoren auf Filmangebote für ein Kinderpublikum, „aber mittel- und langfristig soll unser Angebote für Erwachsene erweitert werden und der gesamten Dorfgemeinschaft zugutekommen“, kündigte Schreek an.

Dazu wolle die Jugendfeuerwehr auch aktuelle Kinofilme oder cineastische Klassiker ins Programm aufnehmen. Finanzielle Unterstützung erhält die Feuerwehr Stemmen vom Lions Club Deister Calenberger Land, der für zwei Jahre die Lizenzgebühren zur Aufführung der Filme bezahlt. „Wir beteiligen uns mit 700 Euro an diesem Projekt. Damit darf die Feuerwehr sämtliche Filme mindestens zwei Jahre öffentlich aufführen“, sagte Werner Burose vom Lions Club, der gemeinsam mit dem stellvertretenden Clubvorsitzende den ersten Kinonachmittag im Feuerwehrhaus besucht hat.

Laut Schreek plant die Jugendfeuerwehr, eventuell noch vor Weihnachten kurzfristig einen zweiten Kinderkino-Nachmittag auszurichten. Auskünfte zur Jugendfeuerwehr Stemmen gibt Schreek unter der Telefonnummer (0162) 7796291.

Lesen Sie auch:

Von Frank Hermann

Die Polizei Barsinghausen sucht nach einem Einbruch in ein Einfamilienhaus in Nordgoltern Zeugen. Die Täter waren am Dienstagnachmittag in ein Haus an der Hauptstraße eingedrungen.

03.12.2019

Der 71-Jährige beendet seine ehrenamtliche Arbeit in der Redaktion des Gemeindebriefes „Kontakte“ für den Kirchengemeindeverband Ronnenberg. Doch auch danach wird er sich weiter in der Michaelisgemeinde engagieren.

03.12.2019

„Das musst du in Basche gesehen haben“ heißt der neue Bildband von Ralf Orlowski, der sich ganz der Stadt Barsinghausen widmet. Zu den Bildern hat der Journalist Wolf Kasse kurze Erläuterungen verfasst.

03.12.2019