Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Maroder Radweg: Neuer Versuch für Sanierung
Umland Barsinghausen Maroder Radweg: Neuer Versuch für Sanierung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 06.10.2018
Der Radweg entlang der L391 von der Wennigser Mark bis zum S-Bahnhof in Egestorf ist in einem desolaten Zustand. Quelle: Jennifer Krebs
Wennigser Mark

Vielleicht tut sich beim maroden Radweg entlang der L391 zwischen der Wennigser Mark und Egestorf doch noch etwas in Richtung Landespolitik: Landtagsabgeordneter Sebastian Lechner kommt am Montag, 15. Oktober, um 14.15 Uhr in die Wennigser Mark, um sich selbst ein Bild über den schlechten Zustand des Fahrradweges zu machen. Wennigsens stellvertretende Bürgermeisterin, CDU-Ratsfrau Marianne Kügler, hat ihn eingeladen. Interessierte Bürger dürften sich gerne anschließen, sagt sie. Auch Ingo Laskowski vom ADFC und Ortsbürgermeister Holger Dorl werden bei dem Ortstermin anwesend sein.

In der Wennigser Mark wünschen sich viele Bürger, ADFC und Ortsrat schon lange eine Sanierung des völlig kaputten Radwegs zum S-Bahnhof in Egestorf. Der Weg wird sowohl von Fußgängern wie von Radfahrern hoch frequentiert, da der Bahnhof die nächstgelegene Anbindung der Ortschaft an den öffentlichen Nahverkehr ist. Der Radweg ist zerfurcht und von Schlaglöchern übersät. Streckenweise fehlt sogar die gesamte Deckschicht.

„Wir kämpfen seit geraumer Zeit für die Erneuerung dieser 750 Meter“, sagt Kügler. Doch alle Bemühungen liefen bislang ins Leere. Auch ein persönlicher Besuch beim damaligen Landesverkehrsminister Olaf Lies brachte nicht den gewünschten Erfolg. Zuletzt hatten im April rund 160 Fahrradfahrer entlang des Radweges mit einer Menschenkette für eine umgehende Sanierung demonstriert.

Die Gemeinde will die Straßenlaternen entlang des Radweges noch in diesem Jahr auf energiesparende LED-Technik umrüsten. Das Land lehnt eine gleichzeitige Sanierung aufgrund einer anderen Priorisierung bisher aber ab. Kügler spricht von vertanen Steuergeldern, wenn im Nachhinein alles wieder aufgerissen werden müsste. Lechner sitzt im Landtag im Ausschuss für Haushalt und Finanzen.

Von Jennifer Krebs

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Nabu Barsinghausen hat zwei Laichtümpel im Bullerbachtal ausgehoben. Die Waldwiesen dort werden von ihm betreut und die neuen Stillgewässer sollen zu einem artenreichen Grünland entwickelt werden.

03.10.2018
Barsinghausen Wennigsen/Barsinghausen/Gehrden - Windpark: BI wendet sich an Landtag

Die Bürgerinitiative Gegenwind Deistervorland hat sich an den Landtag gewandt. Sie will eine größere Abstandsregelung zwischen Windrad und Wohnhaus erreichen.

03.10.2018

Ganze 19 Künstler und Gruppen stehen bei der 20. Auflage der Kulturtüte am Sonnabend, 13. Oktober, um 15 Uhr im St.-Barbara-Gemeindehaus, Kirchdorfer Straße 2, auf der Bühne. Der Eintritt ist frei.

03.10.2018