Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Barsinghausen Hundesportverein richtet Renntag mit mehr als 80 Hunden aus
Umland Barsinghausen

Wichtringhausen: Hundesportverein richtet Renntag mit mehr als 80 Hunden aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:31 20.05.2019
Hunde aller Rassen und Größen rennen über die 50 Meter lange Strecke auf dem Vereinsgelände. Quelle: Frank Hermann
Wichtringhausen

Ein Riesenspaß für Mensch und Tier: Beim vierten Bantorfer Hunderennen gingen am Wochenende mehr als 80 Hunde verschiedener Rassen und Altersklassen an den Start. Zuvor mussten auch Herrchen oder Frauchen die 50 Meter lange Strecke entlang laufen, um ihre vierbeinigen Lieblinge mit Leckerlies und Spielzeug geradewegs ins Ziel zu locken. Zum Rahmenprogramm des tierischen Renntages gehörte auf der Anlage des Hundesportvereins in Wichtringhausen auch eine Vorführung mit Hütehunden und Laufenten.

Großen Aktionstag auf dem Gelände des Bantorfer Hundesportvereins

Sowohl für die wenige Wochen alten Welpen als auch für die sogenannten Rentnerhunde ab acht Jahren hatten die Organisatoren ein eigenes Klassement für das Rennen eingerichtet – und auch Hunde mit gesundheitlichen Handicaps waren in dem Wettbewerb willkommen. „Hier steht die Gemeinsamkeit von Hund und Herrchen im Mittelpunkt. Darum richten wir seit einigen Jahren diesen lockeren Rennwettbewerb aus, als Nachfolgeveranstaltung für unser ehemaliges Sommerfest“, erklärt Claudia Hüper, erste Vorsitzende der Bantorfer Ortsgruppe im Schäferhundeverein mit nahezu 80 aktiven Mitgliedern.

Hündin Paula ist das erste Mal dabei

Ganz neu im Verein ist Petra Paul, die zusammen mit ihrer 17 Wochen jungen Jack-Russel-Hündin Paula den Renntag zum besseren Kennenlernen nutzen will. „Im Welpenkurs will ich mit Paula den Grundgehorsam und das Verhalten im Alltag trainieren. Außerdem ist es für die Sozialisierung des jungen Tieres von Vorteil, mit anderen Hunden in Kontakt zu kommen“, sagt die stolze Hundebesitzerin aus Ahlem, während Paula auf den Armen von Frauchen mit neugierigen Augen den Trubel auf der Hundesportanlage verfolgt.

Handicap-Hunde laufen auch mit

Applaus vom Publikum an der Rennstrecke gab es unter anderem für Simba, einen acht Jahre alten Border-Collie-Mischling. Simba gehört zu den sogenannten Handicap-Hunden, die im Rahmen ihrer gesundheitlich eingeschränkten Möglichkeiten vom Start ins Ziel liefen. Nach einem schweren Bandscheibenvorfall war der Collie vor drei Jahren gelähmt, ehe sich die Situation nach einem halben Jahr allmählich wieder besserte.

Desiree und Robert Straub gehen mit ihrem Handicap-Hund regelmäßig zu Rally-Obedience-Kursen, einer Art Gehorsamkeits-Rallye, der Bantorfer Ortsgruppe. Dort schult Simba auf einem Parcours mit kleinen Hindernissen seine Beweglichkeit. „Trotz der Einschränkungen will das Tier ja auch gefordert werden und ausgelastet sein. Aber immer im Rahmen dessen, was der Hund leisten kann“, erläutert Robert Straub, dessen Ehefrau zum Trainerteam des Hundesportvereins mit Übungsleiterlizenz gehört.

Verschiedene Kurse bieten viele Übungen an

Außer dem Rally-Obedience bietet der Hundesportverein auf seiner Anlage direkt neben der Bundesstraße 65 noch viele weitere Kurse an –zum Beispiel für Welpen und Junghunde, für Hundeführerschein und Fährtenarbeit sowie für Longieren mit Hunden und für Rettungshundeausbildung. Im Vorjahr hat der Verein anlässlich seines 50-jährigen Bestehens sogar die Landesmeisterschaften für Rettungshunde ausgerichtet.

Beim vierten Hunderenntag sahen die Besucher am Wochenende auch eine professionelle Vorführung mit vier Hütehunden und mehreren Laufenten. Zum Programm gehörten außerdem eine Tombola, Kinderschminken sowie Verkaufsstände für Hundeartikel.

Alles Wichtige aus Barsinghausen direkt per WhatsApp aufs Handy: Melden Sie sich jetzt kostenlos an

Sie wollen immer über das Wichtigste in Barsinghausen informiert werden? Oder haben Sie eine Frage? Dann fragen Sie Lisa! HAZ-Redakteurin Lisa Malecha kümmert sich und versorgt Sie so schnell es geht mit einer Antwort – direkt per WhatsApp auf ihr Handy. Öffnen Sie dazu ganz einfach diesen Link auf Ihrem Smartphone:

„Frag Lisa!“ Hier tippen und beim kostenlosen WhatsApp-Newsletter mitmachen.

Wer ist Lisa?

„Frag Lisa!“ ist der neue Service der HAZ für alle Menschen in Barsinghausen. Lisa Malecha ist HAZ-Reporterin in Barsinghausen, arbeitet täglich vor Ort und kennt sich in allen aktuellen Themen aus – und steht ab sofort in noch besserem Austausch mit allen Bewohnern der Stadt. Oder schicken Sie Lisa doch einfach eine Mail an lisa.malecha@haz.de

Von Frank Hermann

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Wer kickt am besten? Die Kindergärten ermitteln bei einem Turnier ihre besten Fußballteams. Los geht es am Sonnabend, 25. Mai, um 10 Uhr.

20.05.2019

Zum sechsten Mal seit 2010 hat Marc Nonnenkamp am Sonnabend das Volkskönigsschießen für Alt-Barsinghausen auf der Anlage des Schützenvereins von 1901 gewonnen.

19.05.2019

Auf Einladung des Vereins Kinderhilfe Ukraine kommen 22 Jungen und Mädchen aus der Partnerstadt Kovel im Sommer zu Erholungsferien nach Barsinghausen. Dafür sucht der Verein noch dringend Gasteltern.

19.05.2019