Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Bräute holen sich Inspirationen für Trauung
Umland Burgdorf Bräute holen sich Inspirationen für Trauung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 30.01.2019
Braut Laura Piechulla aus Braunschweig und ihre Schwester und Trauzeugin Anne aus Garbsen lernen in einem Workshop, wie sie einen Haarkranz aus Blumen flechten können..
Braut Laura Piechulla aus Braunschweig und ihre Schwester und Trauzeugin Anne aus Garbsen lernen in einem Workshop, wie sie einen Haarkranz aus Blumen flechten können.. Quelle: Joachim Dege
Anzeige
Burgdorf

Frauen haben offenbar mehr Traute als Männer, jedenfalls wenn es ums Heiraten geht. Bäutigame jedenfalls ließen sich so gut wie keine blicken bei der Hochzeitsmesse „Ja ich will“ am Sonntag im Veranstaltungszentrum StadtHaus. Den großen Saal im StadtHaus und den kleineren Theatersaal des benachbarten Jugendkulturhauses JohnnyB. bevölkerten vielmehr Bräute, die jeweils in Begleitung entweder ihrer besten Freundin oder der eigenen Mutter gekommen waren, um sich Inspiration zu holen für den großen Tag.

Messebesucherin Gabriela Wätjen aus Lehrte kennt ihren Trautermin schon. Mit ihren Bald-Ehemann Christian Heller will sie am 10. August vor den Kirchenaltar treten, verriet sie. Zur Gestaltung dieses Ereignisses suche sie noch Anregungen. Besonders interessierte sie sich für Dekorationen, Kleider, Ringe – und natürlich für die Preise. Im Schlepptau hatte die Braut in spe ihre Mutter Kornelia, damit diese sie beraten konnte. Der Bräutigam sei verhindert, liege erkältet zu Bett. Aber auch sonst zeigten nur wenige Männer die Neigung, die eigene Hochzeit tatkräftig in die eigenen Hände zu nehmen und zwischen den Ständen der 30 Aussteller zu schlendern und die notwendigen Informationen einzuholen.

Traumhochzeit im Traumkleid ohne Traumfigur gefällig? Kein Problem, sagt Sabine Gries, die mit ihrem Brautmodengeschäft WunderVoll in Isernhagen NB Kleider bis Größe 60 maßschneidert. Wie das dann aussieht, davon konnten sich Besucher bei zwei Modenschauen ein Bild machen. In Mandy Tegtmeyers Blumenmanufaktur ließ sich das Haarkranzbilden erlernen. Zwei Eventagenturen boten ihre DJ-Musikdienstleistungen an fürs Hochzeitsfest. Vier evangelische Pastoren, ein katholischer Pfarrer und sein Diakon informierten über Trauungsabläufe in ihren Kirchen, die Möglichkeiten einer kurzfristig vorgeschalteten Taufe und einer ökumenischen Eheschließung. „Riesige-Blumen“ nennt sich die Geschäftsidee von drei Ukrainerinnen: Marina, Irina und Svetlana aus Einbeck fertigen aus Krepppapier und Schaumstoff dekorativen Blumenschmuck, etwa für Fotosessions. Juweliere berieten zu allen Fragen rund um den Ring. Auch zwei potenzielle Hochzeitslokale wucherten mit ihren Pfunden: die Moormühle aus Beinhorn und der Biogastronomiebetrieb Tante Käthe aus Bennemühlen in der Wedemark.

Hochzeits- und Frauenmessemacherin Christine Schaffrath, die sich mit ihrer Veranstaltung im zweiten Jahr in Folge im StadtHaus eingemietet hatte, zeigte sich am Ende mit dem Besuch der Schau hoch zufrieden.

Schau will Besuchern Anregungen für den großen Tag geben.

Von Joachim Dege