Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Bauarbeiten auf der Immenser Straße sind größer als erwartet
Umland Burgdorf

Burgdorf: Bauarbeiten auf Immenser Straße sind umfangreicher als erwartet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:21 29.11.2019
Die Bauarbeiten auf der Immenser Straße sind frühestens im Februar beendet. Quelle: Anette Wulf-Dettmer
Burgdorf

Die Immenser Straße ist Teil der einzigen Nord-Süd-Verbindung der Stadt Burgdorf. Seit Monaten ist sie wegen Bauarbeiten für den Durchgangsverkehr gesperrt. Ende 2019 sollte der Ausbau eigentlich abgeschlossen sein. Daraus wird nun aber nichts. Denn der Unterbau ab Raabeweg ist nicht so stabil, wie das Landesstraßenbauamt angenommen hatte. Deshalb haben dessen Ingenieure entschieden, den Unterbau auf der gesamten Länge zu erneuern.

Dafür müssen größere Mengen Asphalt bewegt werden. Die Entsorgung dieser zusätzlichen Menge sei frühestens Mitte Januar möglich, teilt die Stadt mit. So lange bleibt die Fahrbahn ab Raabeweg bis Baustellenende erhalten, damit die Geschäfte und privaten Grundstücke an der Immenser Straße und am Rubensplatz erreichbar sind.

Der Nordabschnitt der Immenser Straße ist schon neu asphaltiert worden. Ab Raabeweg sind die Firmen derzeit damit beschäftigt, die Gossen anzulegen sowie die Nebenanlagen und Anschlüsse an die Seitenstraßen herzustellen. Gearbeitet wird bis Freitag, 20. Dezember. Danach herrscht bis einschließlich 5. Januar Ruhe. Die Straße bleibt für den Durchgangsverkehr voraussichtlich bis in den Februar hinein gesperrt.

Lesen Sie auch:

Das alles passiert auf der Baustelle auf der Immenser Straße.

Von Anette Wulf-Dettmer

Die Stadt will das historische Rathaus an der Marktstraße in Burgdorf sanieren lassen. Der beauftragte Architekt hat der Kommunalpolitik jetzt zwei mögliche Varianten vorgestellt. Die teurere sieht den Einbau eines Fahrstuhls vor und machte das Gebäude barrierefrei.

29.11.2019

Unbekannte Brandstifter haben in der Nacht zu Freitag auf dem Firmenparkplatz eines Fuhrunternehmens an der Rolandstraße in Burgdorf Taxen mit Benzin übergossen und angezündet. Dabei sind drei zum Teil nagelneue Fahrzeuge ausgebrannt. Der Schaden wird auf mindestens 100.000 Euro geschätzt. Die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung und sucht Zeugen.

29.11.2019

Das Stadtmuseum lädt zu einer Zeitreise ein. Gezeigt werden Fotografien aus einem Jahrhundert Burgdorfer wie nationaler und internationaler Geschichte. Jedes Wochenende kann die Ausstellung kostenlos besichtigt werden.

28.11.2019