Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Bürgermeisterwahl: FDP und Freie Burgdorfer sprechen Wahlempfehlung aus
Umland Burgdorf

Burgdorf: Bürgermeisterwahl: FDP und Freie Burgdorfer sprechen Wahlempfehlung aus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:03 29.05.2019
Für die beiden Stichwahl-Kandidaten Armin Pollehn (CDU) und Matthias Paul (SPD) gibt es je eine Wahlempfehlung. Quelle: Sandra Köhler
Anzeige
Burgdorf

Nur wenige Tage nach der Bürgermeisterwahl geben zwei Fraktionen aus dem Rat eine Wahlempfehlung ab: Die Liberalen empfehlen nach Aussage des Vorsitzenden Mario Gawlik ihren Mitgliedern und Unterstützern, bei der Stichwahl am Sonntag, 16. Juni, für den CDU-Kandidaten Armin Pollehn zu votieren. „Diese Entscheidung haben wir mehrheitlich getroffen“, sagte Gawlik am Dienstag. Bei der Wahl am Sonntag, 26. Mai, hatte der FDP-Kandidat Dirk Schwerdtfeger 12,1 Prozent der Wählerstimmen geholt.

Mit der Unterstützung der Freien Burgdorf kann unterdessen der SPD-Bürgermeisterkandidat Matthias Paul rechnen, darauf hat sich der Vorstand der Freien Burgdorfer ebenfalls am Dienstag verständigt. Zuvor hatte es ein Treffen zwischen dem SPD-Parteivorsitzenden Ahmet Kuyucu, dem Fraktionsvorsitzenden Gerald Hinz, Paul und Lukas Kirstein, Vorsitzender der Wählergemeinschaft gegeben, in dem beide Seiten eine mögliche Zusammenarbeit mit dem künftigen Hauptverwaltungsbeamten ausloteten. Der Bürgermeisterkandidat der Freien Burgdorfer, Rüdiger Nijenhof, bekam bei der Wahl am Sonntag 7,8 Prozent.

Anzeige

Briefwahlbüro öffnet am Montag, 3. Juni

Bei der Stichwahl am Sonntag, 16. Juni, öffnen die Wahllokale von 8 bis 18 Uhr, den jeweiligen Ort finden die Wahlberechtigten auf der Wahlbenachrichtigungskarte.Wer diese Karte nicht mehr besitzt, zeigt im Wahllokal seinen Personalausweis oder Reisepass vor und wird dann im Wählerverzeichnis vermerkt. Der Briefwahlraum im Bürgerbüro von Rathaus III, Spittaplatz 4, öffnet am Montag, 3. Juni, teilt Stadtsprecher Sebastian Kattler mit. Wähler können das Briefwahllokal montags und donnerstags von 8 bis 18 Uhr, dienstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr aufsuchen. Schon jetzt können Burgdorfer die Briefwahlunterlagen beantragen: Dazu nutzen sie entweder den Vordruck auf der Wahlbenachrichtigungskarte, das Fax (05136) 898212 oder das Onlineformular unter www.burgdorf.de. Am Wahlabend lädt die Verwaltung wieder alle Interessierten ein, die Ergebnisse ab 18 Uhr live zu verfolgen – in diesem Fall im Sitzungszimmer des Rathauses

Alle weiteren Berichte zur Bürgermeisterwahl lesen Sie auf der Themenseite.

Von Antje Bismark

Anzeige