Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Container-Kita in Ehlershausen geht am Montag in Betrieb
Umland Burgdorf

Burgdorf: Container-Kita in Ehlershausen geht am Montag in Betrieb

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:35 27.01.2020
Rundgang in der neuen Container-Kita: Im Personal- und Besprechungsraum bauen Tischler am Montagmorgen die Möbel auf. Quelle: Anette Wulf-Dettmer
Ehlershausen

Die Woche wird anstrengend für das Kita-Team in Ehlershausen. „Mal sehen, ob alles zusammenläuft“, sagt Regina Krallmann. Mit alles meint die Kita-Leiterin: die Fertigstellung der Inneneinrichtung der Container-Kita, der Umzug der Krippengruppe vom Altbau in ihr provisorisches Domizil und die Vorbereitung der bisherigen Krippenräume für eine weitere Kindergartengruppe.

Wer die langgezogene Container-Kita betritt, hat allerdings nicht den Eindruck, sich in einem Provisorium zu befinden. Vom breiten, hell ausgeleuchteten Gang gehen zahlreiche Türen ab: in einen großen Personalraum, in dem auch Elterngespräche geführt werden können, in je zwei Spiel- und Schlafräume für die Jüngsten, in die Sanitärräume für die Sonnen- und die Regenbogengruppe, in die Küche, wo das Mittagessen aufbereitet und verteilt wird, sowie in weitere Funktionsräume für den Krippenbetrieb.

Der Waschraum für die Kinder der Sonnengruppe ist bis auf wenige Möbel fertig. Quelle: Anette Wulf-Dettmer

Zwei neue Gruppen starten am Montag

Die Container-Kita ist sogar geräumiger als der Altbau, wo bislang eine Krippen- und drei Kindergartengruppen Platz finden und damit insgesamt 90 Jungen und Mädchen im Alter von einem Jahr bis zur Einschulung betreut werden. Mit der Container-Kita erhöht sich die Zahl der Betreuungsplätze in Ehlershausen auf 130 – in vier Kindergarten- und zwei Krippengruppen.

Für die Neulinge beginnt am Montag, 3. Februar, die Eingewöhnungsphase. „Wir bauen die neue Krippengruppe und die neue Kindergartengruppe langsam auf“, sagt Krallmann. „Ende März wird diese Phase abgeschlossen sein.“ In den zwei zusätzlichen Gruppen werden nicht nur Kinder aus Ehlershausen und Ramlingen betreut, zahlreiche Kinder kommen laut Kita-Leiterin auch aus der Kernstadt.

Container-Kita kostet 1,21 Millionen Euro

Die Stadt Burgdorf hat das Containermodul in den vergangenen Monaten im Vorgarten der Kindertagesstätte an der Waldstraße für 330.000 Euro aufstellen und so herrichten lassen, dass dort Krippenkinder den ganzen Tag über betreut werden können. Der Betrieb der Container-Kita samt Mietzahlung koste die Stadt in den nächsten Jahren darüber hinaus 880.000 Euro, sagt Bärbel Meinecke von der städtischen Gebäudewirtschaft.

Für die Krippenkinder entsteht hinter dem Containermodul ein Spielgarten mit Rutsche, Sandflächen, Häuschen und einer gepflasterten Bobbycar-Bahn – im Hintergrund ist das bestehende Kita-Gebäude zu sehen. Quelle: Anette Wulf-Dettmer

„Wir haben uns entschieden, entgegen der ersten Planung den Spielgarten für die Krippenkinder richtig zu gestalten“, erklärt Meinecke bei einem Rundgang. Statt auf einer einfachen Rasenfläche können die Ein- bis Dreijährigen im Sand spielen und mit ihren Bobbycars auf einem gepflasterten Rundkurs entlang düsen. Darüber hinaus gibt es eine altersgerechte Rutsche, eine kleine Holzhütte und eine Nestschaukel. „Im Sommer können zudem Sonnensegel aufgespannt werden“, sagt sie.

Die Arbeiten im Spielgarten sind fast abgeschlossen. In den Räumen des Moduls haben zurzeit die Tischler das Sagen – die Möbel müssen aufgebaut werden. Für den Umzug wird die bestehende Krippengruppe am Donnerstag und Freitag geschlossen, sagt Krallmann. Sobald deren Räume im blauen Anbau des Altbaus leer geräumt sind, werden dort Möbel und Spielzeug für die neue Gruppe der Drei- bis Sechsjährigen aufgebaut.

Umbau des Altbaus beginnt frühestens 2021

Die Container-Kita, in der vorerst zwei Krippengruppen untergebracht sind, ist eine Übergangslösung, um zügig dringend benötigte Betreuungsplätze anbieten zu können. Geplant ist, den Kita-Altbau zu erweitern und umzubauen. Bislang war laut Meinecke vorgesehen, dass es in Ehlershausen sechs Gruppen – vier für Drei- bis Sechsjährige und zwei für Ein- bis Dreijährige – geben soll. „Ob wir mit diesem Angebot in Hinblick auf das geplante Neubaugebiet am Ortsrand hinkommen, wollen wir in diesem Jahr prüfen.“ 2020 sei für die Machbarkeits- und Wirtschaftlichkeitsprüfung sowie die Planung vorgesehen. Erst danach werde gebaut – zuerst die neue Krippe. Ist diese fertig, ziehen die Kleinen aus der Container-Kita aus und die Großen dort ein. Das Provisorium ist mit kleinen Umbauten groß genug für vier Gruppen.

Das Bestandsgebäude: In dem blauen Teil, der die Krippe beherbergt, werden künftig Kindergartenkinder betreut. Quelle: Anette Wulf-Dettmer

Die Stadt baut zurzeit an vier Kitas

„Wir arbeiten an vier Kita-Projekten parallel“, sagt Burgdorfs Bauamtsleiter Andreas Fischer. Das größte ist das Familienzentrum in der Südstadt. Dort entstehen 75 Plätze für Drei- bis Sechsjährige und 30 Krippenplätze. Rund 4,8 Millionen Euro stehen dafür im Haushalt der Stadt bereit. Frühestens Ende 2020 wird das Gebäude fertig sein.

Der Erweiterungstrakt der Kita Pusteblume in der Weststadt ist seit Kurzem in Betrieb. Gearbeitet wird noch im Außenbereich, der Ende März fertig sein soll. Die Einrichtung hat für 1,95 Millionen Euro Räume für 40 neue Kindergartenplätze und eine Mensa erhalten.

In Otze wird für 2,3 Millionen Euro der Kindergarten erweitert. Es entstehen unter anderem 15 Krippen- und zehn Kiga-Plätze sowie ein Bewegungsraum.

In Ehlershausen startet die Container-Kita nächste Woche. Insgesamt stehen dort 40 neue Betreuungsplätze für 15 Krippen- und 25 Kindergartenkinder zur Verfügung.

Lesen Sie auch

Von Anette Wulf-Dettmer

Der Kilimandscharo in Tansania ist der höchste Berg Afrikas. Und er ist Sehnsuchtsort für Abenteurer. Das Kino Neue Schauburg in Burgdorf zeigt einen Dokumentarfilm über einen Vater und seinen Sohn, die das Abenteuer der Besteigung gemeinsam meistern.

27.01.2020

Am Marris-Mühlenweg in Burgdorfs Weststadt werden ab dieser Woche mehrere Bäume auf dem Grünstreifen gefällt. Die Mitarbeiter des Gärtnerbauhofs werden etwa zweieinhalb Wochen an der mehrere Hundert Meter langen Straße im Einsatz sein.

27.01.2020

Jazz Dance ist eine Domäne der Frauen und Mädchen. In diese Domäne ist in Burgdorf-Otze eine Männergruppe vorgestoßen. Die Einmaligen treten in der Tanzshow des SV Hertha Otze auf.

28.01.2020