Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf DRK organisiert eine Blutspende
Umland Burgdorf

Burgdorf: DRK organisiert eine Blutspende

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:33 10.08.2019
Gerade in den Sommermonaten werden viele Blutkonserven benötigt. Quelle: Symbolbild
Burgdorf

Blut ist knapp. Vor allem jetzt im Sommer. „Wir benötigen pro Tag durchschnittlich 2300 Blutspenden, um die Krankenhäuser und medizinischen Einrichtungen in Niedersachsen und Bremen beliefern zu können“, sagt Jürgen Engelhard, Regionalleiter für Marketing und Öffentlichkeitsarbeit für das DRK in Niedersachsen und Bremen. Zurzeit sei die Versorgung der Patienten jedoch eine große Herausforderung. Da viele Menschen in den Urlaub gefahren seien oder bei dem schönen Wetter lieber im Schwimmbad statt auf einem Blutspendestuhl lägen, würden die Reserven knapp. Das Problem: „Da Blutpräparate nur eine sehr begrenzte Haltbarkeit haben, können wir keine Lagerbestände aufbauen.“

Deshalb hofft das DRK Burgdorf auf viele Freiwillige, die am Mittwoch, 14. August, von 15.30 bis 19.30 Uhr den Blutspendetermin im Aktiv-Treff an der Wilhelmstraße 1b wahrnehmen. Blut spenden kann jeder gesunde Mensch ab dem 18. Lebensjahr. Jeder Mehrfachspender, der einen Erstspender mitbringt, erhält ein Badehandtuch für den Sommerurlaub als besonderes Dankeschön. „Die erste Blutspende ist immer mit Ungewissheit und Fragen verbunden“, sagt DRK-Sprecherin Regina Buchholz. Umso leichter alle es, wenn man von einem Freund oder einem Familienmitglied begleitet wird. Ausnahmslos muss sich jeder Spender mit einem gültigen Lichtbildausweis ausweisen. Für alle Spender bereiten die Ehrenamtlichen ein Büfett vor.

Von Antje Bismark

Vor dem Ausritt kommt die Pferdepflege, aus Kräutern entstehen Seifen, und eine Strohburg eignet sich als Spielplatz: Mit diesen Erfahrungen kehrten Burgdorfer Kinder vom Mitmachhof in Schwüblingsen zurück.

10.08.2019

Zu einer Lotterie entwickelt sich für Bahnreisende die Fahrt mit der S-Bahn-Linie 6, deren Züge oft ausfallen oder sich verspäten. Eine Unternehmenssprecherin begründet dies mit zu wenigen Lokführern und technischen Störungen.

09.08.2019

Mehr als 100 Jahre lang bildete die Erdölförderung in der Region die Existenzgrundlage vieler Menschen. Die Paulus-Feierabendakademie in Burgdorf beleuchtet nun in drei Vorträgen die Geschichte der Suche nach dem „schwarzen Gold“.

19.08.2019