Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Das Aue-Ufer wird neu eingezäunt
Umland Burgdorf

Burgdorf: Das Aue-Ufer wird neu eingezäunt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
18:05 18.11.2019
Handwerker bohren an der Aue die Löcher für die Pfähle des neuen Zauns. Quelle: Anette Wulf-Dettmer
Anzeige
Burgdorf

In einer Woche soll der rund 230 Meter lange neue Zaun entlang der Aue – vom Kleinen Brückendamm bis zum Wächterstieg – stehen. Montagmorgen haben die Mitarbeiter einer Fachfirma mit der Arbeit begonnen. Zunächst wurde der alte Holzzaun, der sich schon bedenklich zur Seite neigte, herausgerissen. Danach begannen die Handwerker in Zweierteams, viele tiefe Löcher für die neuen Zaunpfähle in die Aueböschung zu bohren.

Währenddessen stellten Monteure schon die ersten anthrazitfarbenen Zaunelemente aus Metall auf – beginnend am Kleinen Brückendamm. Einer der Monteure erklärte auf Nachfrage, dass die Arbeiten eine Woche dauern werden. Aus Sicherheitsgründen wird der Weg entlang der Aue während dieser Zeit für Fußgänger gesperrt.

Anzeige

Zaun kostet die Stadt rund 84.000 Euro

Die Sicherheit der Radfahrer und Fußgänger ist auch der Grund, warum die Stadt Burgdorf den neuen Zaun setzen lässt. „Es soll verhindert werden, dass jemand in die Aue stürzt“, erklärte Rathaussprecher Sebastian Kattler auf Nachfrage. Nach Auskunft der Stadtverwaltung kostet der neue Zaun rund 84.000 Euro.

Die Bauarbeiten an der Aue locken Interessierte an, die den Handwerkern eine Weile zuschauen. Quelle: Anette Wulf-Dettmer

Die vielen Baufahrzeuge und das Brummen der Bohrmaschinen am Aueufer auf dem Schützenplatz sorgten auf jeden Fall für Aufmerksamkeit. Sowohl Autofahrer, die auf dem Platz ihr Fahrzeug abstellten, als auch Fußgänger beobachteten die Handwerker bei der Arbeit und fragten auch schon mal nach, was sie dort machen.

Lesen Sie auch

Von Anette Wulf-Dettmer

Glück im Unglück hat eine 21-Jährige aus Hannover: Bei einem schweren Unfall auf der Kreisstraße zwischen Burgdorf-Schillerslage und Burgwedel-Engensen trug die junge Frau nur leichte Verletzungen davon.

17.11.2019

Am Brandende, dem Kneipenviertel Burgdorfs, ist es Sonntag früh zu einem handfesten Streit zwischen zwei Männern gekommen. Dabei wurde ein 25-Jähriger verletzt. Die Polizei sucht Zeugen des Vorfalls.

17.11.2019

Für die Gedenkstunde am Volkstrauertag hat die Stadt Burgdorf erstmals der Jugend einen wichtigen Part zugestanden. Sie erinnerten an die Vergangenheit – und schlugen eine persönliche Brücke zur Gegenwart. Das Konzept ging auf: Es kamen mehr Menschen als in den vergangenen Jahren.

17.11.2019