Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Das Hallenbad bleibt nun doch bis 10. Juni geöffnet
Umland Burgdorf

Burgdorf: Das Hallenbad bleibt nun doch bis 10. Juni geöffnet

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:34 31.05.2019
Das Burgdorfer Hallenbad - hier an einem der Kinderspielnachmittage - ist nach wie vor geöffnet Quelle: Archiv (Schiller)
Burgdorf

Gute Nachricht für alle, die bei frischeren Temperaturen lieber im Hallenbad schwimmen: Die Halle in Burgdorfs Badeanstalt bleibt bis einschließlich Pfingstmontag geöffnet. Grund: Die Sanierung beginnt später als geplant. Die Halle ist nun bis 10. Juni dienstags bis donnerstags ab 11 Uhr und Freitag ab 8 Uhr geöffnet.

Unberührt von dieser Änderung sind die Öffnungszeiten des Freibads. Jeden Tag können die Badegäste sich dort entspannen: Montag von 8 bis 20 Uhr, Dienstag bis Freitag von 6 bis 20 Uhr sowie Sonnabend und Sonntag von 9 bis 18 Uhr.

Frühschwimmer müssen ins Freibad

Seit Beginn der Badesaison Anfang Mai müssen alle, die gern am frühen Morgen schwimmen, das Freibad nutzen. Denn das Hallenbad ist erst ab 11 Uhr geöffnet. „Wir bekommen es mit dem zur Verfügung stehenden Personal nicht hin, frühmorgens Badeaufsicht in beiden Bädern zu führen“, erklärt Betriebsleiter Ralf Beer. Das hatte zunächst zu Irritationen bei Frühschwimmern gesorgt, die es gewohnt waren, morgens in der beheizten Halle ihr Bahnen zu ziehen. Doch inzwischen haben sie sich offenbar mit der Situation arrangiert. Wie Beer berichtet, kämen viele von ihnen jetzt erst, wenn die Halle geöffnet sei.

Was passiert im Hallenbad?

Eigentlich sollten das Hallenbad am Nassen Berg für die umfangreiche Sanierung bereits ab Sonnabend, 1. Juni, für dreieinhalb Monate geschlossen werden. Doch laut Betriebsleiter Beer kommt es zu Verzögerungen. Die Planungen sehen vor, dass das Hallenbad in den Jahren 2019 und 2020 für circa 1,55 Millionen Euro umfassend saniert wird. Im Mittelpunkt stehen die Erneuerungen der Beckenwasserfilteranlagen im Kombi- sowie im Rutsch-, Plansch- und Babybecken. Grund der Sanierung sind die gestiegenen Hygieneanforderungen an die Wasserqualität.

Im Sommer 2020 geht es weiter mit der Sanierung

Im Sommer 2019 wird nach Auskunft der Stadtverwaltung der Beckenkopf des großen Kombibeckens vollständig erneuert, sodass das zirkulierende Beckenwasser künftig zu 100 Prozent über eine neu einzubauende Schwallwasserrinne laufen kann. Zudem werden ein neues Blockheizkraftwerk eingebaut, die gesamte Mess-, Steuer- und Regeltechnik ersetzt, der Bistrobereich mit einer Fettabscheideranlage ausgestattet und die Elektrounterverteilung für den Anbaubereich mit Rutsch-, Baby- und Planschbecken erneuert. Darüber hinaus werden wie jeden Sommer allgemeine Unterhaltungsarbeiten im Hallenbad vorgenommen, die nur außerhalb des Badebetriebs möglich sind. Im Sommer 2020 bekommen die Rutsch-, Baby- und Planschbecken neue Beckenwasserfilteranlagen. Saniert werden die Duschräume, die Decken und der Brandschutz im Umkleidebereich.

Von Anette Wulf-Dettmer

Hunderte strömen in Burgdorf zu Musik und Tanz im Stadtpark. Die Freiluftveranstaltung erweist sich wieder als Publikumsmagnet.

30.05.2019

In 44 Tagen 670 Kilometer durch die Alpen, mit dem eigenen Hund und einem zwölf Kilogramm schweren Rucksack: Auf ihrer Friedenstour sammelt Romy Robst aus Ramlingen Spenden für eine Schule in Syrien.

02.06.2019

Mit einer Premiere wartete am Dienstagabend die alljährliche Sportlerehrung der Stadt Burgdorf auf. Erstmals wurden die Urkunden am letzten Tag des CulturCircus im Zelt im Schlosspark überreicht.

01.06.2019