Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Der Golfclub im Wald wächst immer noch
Umland Burgdorf

Burgdorf: Der Golfclub im Wald wächst immer noch

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 20.08.2019
Weitläufige Bahnen in idyllischer Umgebung: BGC-Präsident Olaf Pehmöller setzt auf dem Ehlershäuser Waldgolfplatz zu einem Put an. Quelle: Thomas Böger
Ehlershausen

Als der Burgdorfer Golfclub (BGC) am 23. November 1969 von zunächst acht Mitgliedern gegründet wurde, war Golf noch ein ziemlich elitärer Sport, den in der gesamten Bundesrepublik gerade einmal 20.000 Menschen betrieben. Heute zählt der Deutsche Golfverband rund 650.000 Mitglieder, davon mehr als 1100 in dem in Ehlershausen ansässigen Verein. Der feiert sein 50-jähriges Bestehen bereits im September und will sich dabei an einem Tag der offenen Tür der Öffentlichkeit präsentieren.

Heute sei „das ganze elitäre Gehabe“ längst verschwunden, sagt BGC-Präsident Olaf Pehmöller. Vorbei die Zeiten, in denen man in vielen Vereinen hohe Aufnahmegebühren zahlen, Bürgen beibringen und in Vorstellungsgesprächen seine Eignung für einen Golfclub nachweisen musste. Auch heute sei Golf kein billiges Vergnügen, räumt der Clubchef ein, aber beim BGC koste der Mitgliedsbeitrag für einen Erwachsenen „nicht viel mehr als in einem Fitnessstudio“.

Der naturnahe Platz erhielt schon hohe Auszeichnung

Dennoch gehen die Mitgliedszahlen nach seinen Angaben bundesweit seit einiger Zeit jährlich um 2 bis 3 Prozent zurück – nur nicht in Burgdorf. „Wir wachsen gegen den Trend“, sagt Pehmöller. Er führt das auf die ruhige, geradezu idyllische Lage des Platzes im Wald zurück, „und auf unsere gute Gastronomie“. Auf die naturnahe Gestaltung des Platzes legt der BGC seit jeher großen Wert. Das hat ihm auch schon das Gold-Zertifikat des Deutschen Golfverbandes eingebracht. Und es lockt Mitglieder auch aus größerer Entfernung nach Ehlershausen. Etwa je ein Drittel komme aus der Region Hannover, aus der Landeshauptstadt und aus der Region Celle. Heute ist der BGC laut Pehmöller der größte Golfklub in der Region Hannover.

Wildtiere wie diese Ricke mit ihrem Kitz haben sich längst an die Golfer im Wald gewöhnt und schauen immer wieder mal neugierig vorbei. Quelle: Katja Ingenhoven

Eine Rolle spiele bei der positiven Entwicklung aber sicher auch, dass der Verein sich stark um Jugendliche bemühe. So gibt es Kooperationen mit dem Burgdorfer Gymnasium und mit der Ehlershäuser Grundschule. Dazu bietet der BGC sogar eine Hausaufgabenbetreuung vor dem Training an. Doch obwohl der Verein viele jugendliche Mitglieder hat, ist rund die Hälfte über 60 Jahre alt. Im Alter von 30 bis 50 Jahren würden viele Frauen und Männer durch die Belastungen von Familie und Beruf am zeitintensiven Golfspielen gehindert, glaubt der Präsident. „Aber viele kommen danach wieder zurück“, schildert er seine Beobachtung.

Ein Jugendlicher spielt um die Deutsche Meisterschaft mit

Hatte der BGC zunächst nur einen Neun-Loch-Platz, so verfügt er bereits seit 1976 über den 18-Loch-Standard. 2016 ist noch ein Sechs-Loch-Kurzplatz dazugekommen. Auf ihm sind die Bahnen nur 70 bis 180 Meter lang, während sie auf dem großen Kurs 125 bis 510 Meter messen. Um künftig auch jüngere Berufstätige stärker an sich binden zu können, plant der Verein neue Angebote. So soll es eine vergünstigte Mitgliedschaft für Golfer geben, die sich auf neun Bahnen beschränken. Außerdem will Pehmöller die Zusammenarbeit mit den Schulen noch vertiefen.

Auf dem 65 Hektar großen Gelände – das entspricht rund 1000 Fußballfeldern – tummeln sich stets viele Freizeitgolfer, aber der Verein verfügt auch über etliche Leistungssportler. Die 1. Mannschaften von Herren und Damen spielen in der Regionalliga. Die Senioren über 50 Jahren kämpfen zurzeit gerade um die Aufstieg in die 1. Bundesliga. Und ein Mitglied der Altersklasse AK 16 macht sich Hoffnungen auf einen der ersten drei Plätze bei der Deutschen Meisterschaft im September.

Von Thomas Böger

Wer an Selbsthilfe interessiert ist, kann am Sonnabend, 31. August, zu einer der vielen Selbsthilfegruppen aus Burgdorf und Umgebung Kontakt aufnehmen. Dann gibt es den 27. Tag der Selbsthilfe auf dem Spittaplatz.

19.08.2019

„Apollo 11“ heißt der Dokumentationsfilm, der die Mondlandung vor 50 Jahren auf der Kinoleinwand so nahbar macht wie nie zuvor. Die Neue Schauburg zeigt den Film als AboPlus-Aktion: Abonnenten erhalten beim Eintritt 2 Euro Rabatt.

19.08.2019

Das Hallenbad in Burgdorf bekommt in zwei Bauabschnitten in diesem und im nächsten Jahr eine nahezu komplett neue Technik. Wegen der Arbeiten bleibt das Bad voraussichtlich noch bis Mitte September geschlossen.

19.08.2019