Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Deshalb leitet Paula Kusber die Plattdeutsch-Runde so gern
Umland Burgdorf

Burgdorf: Deshalb leitet Paula Kusber die Plattdeutsch-Runde gern

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:00 10.10.2019
Paula Kusber bereitet die Treffen der Plattdeutsch-Gruppe vor. Quelle: Isabel Becker
Burgdorf

Auch der Regen hält die Senioren an diesem grauen Dienstagvormittag nicht ab: Sie treffen sich im Hotel Försterberg, um gemeinsam Plattdeutsch zu reden. Die monatliche Runde organisiert seit vier Jahren die Burgdorferin Paula Kusber, die selbst auch „Platt snackt“. Gleichwohl übernimmt sie in der Runde nicht die Leitung, sondern sieht sich eher als Moderatorin, die alle am Tisch einbeziehen möchte.

„Zuhören und verstehen reicht auch“

Aktuell besteht die Gruppe aus bis zu 18 Senioren, die Spaß an der Pflege dieser Sprache haben. Um teilzunehmen, muss man aber nicht Plattdeutsch sprechen können. „Zuhören und verstehen reicht auch“, sagt Kusber. So unterschiedlich wie die Mitglieder der Gruppe sind, so unterschiedlich sind auch die Varianten des Plattdeutschen. Der eine „pratet“, der andere „klönt“ oder „sabbelt“, doch alle verstehen sich. Der Hörer merkt, Platt ähnelt dem Englischen und dem Holländischen. Während des Treffens lesen sich die Teilnehmer Geschichten vor, erzählen sich Witze und singen Lieder – alles auf Plattdeutsch. Außerdem beschäftigen sich sich mit speziellen Themen. Beim nächsten Treffen im November geht es beispielsweise um Umweltschutz.

Paula Kusber engagiert sich auch im Burgdorfer Seniorenrat

Gesprächspausen entstehen selten, weil die Teilnehmer sich bereits länger kennen und miteinander klönen wollen, sagt die 80-Jährige, die sich auch in anderen Ehrenämtern engagiert. So sitzt die dreifache Mutter bereits in der dritten Periode im Burgdorfer Seniorenrat. Dort kam ihr 2015 auch die Idee, die Gruppe Plattdeutsch ins Leben zu rufen. Schließlich beherrscht sie diese Mundart selbst, denn Kusber wurde in der Grafschaft Bentheim geboren. Sie arbeitete bis zur Pensionierung bei der Kriminalpolizei und hat in dem „Job ihres Lebens“ – wie sie selbst sagt – spannende Dinge erlebt. Nun sind ihre Hobbys die Ehrenämter und das leidenschaftliche Doppelkopfspiel, die ihr ein aufregendes Leben bescheren.

Wer Interesse hat, sich dem Plattdeutsch anzuschließen, ist beim nächsten Treffen am Dienstag, 12. November, um 10.30 Uhr im Hotel Försterberg willkommen.

Lesen Sie auch:

Zehn plattdeutsche Begriffe, die Sie kennen sollten

Von Isabel Becker

Wie lässt sich ein Rollator bedienen? Welchen Einbruchschutz gibt es? Wie ernähren ich mich richtig im Alter? Darüber und über viele Alltagshelfer informiert am Sonntag, 13. Oktober, die Seniorenmesse in Burgdorf.

10.10.2019

Die Zahlen von eins bis zehn – mehr deutsche Wörter beherrschte Mahir Salih Dawod nicht, als er am 9. Oktober 2019 in Burgdorf ankam. Zwei Jahre später besteht er den Hauptschulabschluss und strebt jetzt eine Ausbildung als Bürokaufmann an.

10.10.2019

Eine stabile Tür und ein Fenster haben verhindert, dass Einbrecher zwischen Sonnabend, 16 Uhr, und Mittwoch, 16.20 Uhr, in ein Friseurgeschäft in Burgdorf-Ehlershausen eindringen konnten. Die Polizei sucht Zeugen.

10.10.2019