Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Die Innenstadt lädt zum Bummeln und Shoppen ein
Umland Burgdorf Die Innenstadt lädt zum Bummeln und Shoppen ein
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:40 10.03.2019
Die Stadt bereitet sich auf den verkaufsoffenen Sonntag vor: Der Grill am Spittaplatz ist bereits eingeheizt und die ersten Brötchen sind aufgeschnitten. Quelle: Anette Wulf-Dettmer
Burgdorf

Um 13 Uhr erwacht die Innenstadt aus ihrem Sonntagsschlaf: Rund 50 Läden – allen voran Modegeschäfte – und Gastrobetriebe öffnen dann ihre Türen. Die Stände, die die Markt- und Poststraße säumen sollen, werdenmomentan oder sind bereits aufgebaut. Auf dem Spittaplatz stehen schon die blitzenden Karossen mit dem Stern und ziehen die ersten Stadtbummler an. Modelle anderer Händler stehen auf der unteren Marktstraße. Hingucker wird auch die Schau der Oldtimer sein, die der VVV-Oldtimer-Treff organisiert. Auch diese historischen Schmuckstücke werden rund um den Spittaplatz zu bewundern sein.

Burgdorfs Innenstadt verwandelt sich zur Gastro- und Einkaufsmeile.

Auf der Neuen Torstraße wird ein Flohmarkt aufgebaut. Die Ausstellung „Burgdorfer Köpfe“ in der KulturWerkStadt an der Poststraße 2 ist von 13 bis 18 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Für die Kinder gibt es eine Riesenhüpfburg an der oberen Marktstraße und ein Kinderkarussell an der Ecke Marktstraße/Poststraße. Zudem können sich die Jungen und Mädchen ein farbenfrohes Airbrush-Tattoo auftragen lassen. „Es ist leicht abzuwaschen“, versichert der Veranstalter des verkaufsoffenen Sonntags, der Stadtmarketing Verein Burgdorf (SMB).

Kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es auf dem Schützenplatz und auf der Hochbrücke über die Eisenbahntrasse.

Von Anette Wulf-Dettmer

Die Stadt Burgdorf kann bei den Millioneninvestitionen in die Schulen nicht auf zusätzliches Geld vom Land setzen. Das hat Ministerpräsident Stephan Weil jetzt gesagt.

13.03.2019

Sind Burgdorfs Grundschulen barrierefrei oder machen die Bauten mobilitätseingeschränkten Schülern das Lernen eher schwer: Das will der Sozialverband herausfinden. Er bat die Stadt um Auskunft.

12.03.2019

Die Marktgilde plant eine Vergrößerung des Wochenmarkts am Sonnabend. Derweil dulden Händler und Stadt, dass Kunden mit ihren Autos in der sogenannten roten Halteverbotszone parken.

12.03.2019