Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf TSV kann auf 100 000 Euro von Stadt hoffen
Umland Burgdorf TSV kann auf 100 000 Euro von Stadt hoffen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:07 20.09.2018
Links neben der Tribüne im Stadion an der Sorgenser Straße will die TSV einen Umkleidetrakt bauen. Quelle: Dege (Archiv)
Anzeige
Burgdorf

Der Verwaltungsausschuss der Stadt hat sich mehrheitlich dafür ausgesprochen, den Fußballern der TSV Burgdorf für den geplanten Bau eines Umkleidetrakts im Stadion einen Zuschuss in Höhe von 100 000 Euro aus der Stadtkasse zu gewähren. Diese Summe soll in den Entwurf für den Doppelhaushalt 2019/20 eingestellt werden. Das Geld kann dann fließen, wenn der Rat im Zuge seiner Haushaltsberatungen dieser Förderung der TSV-Fußballsparte zustimmt, die Region Hannover den Gesamthaushalt genehmigt und der Regionssportbund ebenfalls einen Zuschuss zahlt.

Der Neubau soll direkt neben der Stadiontribüne errichtet werden. Die TSV kalkuliert mit Kosten von 400 000 Euro. Finanzieren will der Verein das Projekt mit 150 000 Euro Eigenmitteln und Eigenleistungen in Höhe von 50 000 Euro. Beim Regionssportbund hat die TSV einen Zuschuss über 100 000 Euro beantragt. Die Förderrichtlinien der Stadt sehen einen maximalen Zuschuss von zehn Prozent der Investitionssumme vor. Das sind 40 000 Euro. Hinzukämen rund 60 000 Euro, die die Stadt einspare, wenn sie die maroden Umkleideräume im Keller des Jugendhauses JohnnyB., die die Fußballer aktuell nutzen, nicht sanieren müsse, erklärt Hauptabteilungsleiterin Silke Vierke. In der Fußballabteilung spielen momentan vier Herren-, zwölf Jugend- und ein Bambini-Team. Derzeit zählt die Abteilung 381 Mitglieder.

Von Anette Wulf-Dettmer

Anzeige