Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Häusliche Gewalt: Experten beraten in Telefonsprechstunde
Umland Burgdorf

Burgdorf: Experten beraten in Telefonsprechstunde zu häuslicher Gewalt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:11 12.11.2020
Der Arbeitskreis Häusliche Gewalt unterstützt und berät (von links): Hubertus Fischer, Kathrin Kempe, Brigitte Mende, Petra Pape, Anna Rotter, Franziska Heckmann und Uwe Bollbach. Quelle: Stadt Burgdorf (Archiv)
Anzeige
Burgdorf

Der Arbeitskreis Häusliche Gewalt bietet am Mittwoch, 25. November, von 10 bis 14 Uhr eine Telefonsprechstunde mit drei Expertinnen und einem Experten an. Sowohl Betroffene als auch Angehörige, Freunde, Lehrkräfte, Nachbarn und Bekannte, die Hinweise oder einen Verdacht haben, können sich mit ihren Fragen und Sorgen vertrauensvoll an die Fachleute wenden.

Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Burgdorf, Petra Pape, nahm den internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen zum Anlass, die Sprechstunde zu organisieren. Sie und der Arbeitskreis unterstützen die Initiative „Stärker als Gewalt“, die zum bundesweiten Aktionsmonat unter dem Motto „Wir brechen das Schweigen“ für eine starke Nachbarschaft gegen häusliche Gewalt aufgerufen hat.

Anonym und vertraulich

Die Fachleute beantworten alle Fragen der Anruferinnen anonym und vertraulich. Franziska Heckmann und Anna Rotter vom Jugendamt, Johanna Pfitzenmaier für die Frauenberatungsstelle der Arbeiterwohlfahrt (AWO) und Uwe Bollbach, Präventionsbeauftragter der Polizei, nehmen die Anrufe entgegen. Pape betont, dass jeder helfen könne, betroffenen Frauen einen Weg aus der Gewalt zu zeigen und auf Unterstützungsmöglichkeiten wie das Hilfetelefon „Gewalt gegen Frauen“ hinzuweisen. „Wir alle sind gefragt, hinzuhören und hinzusehen – und auch die Polizei zu rufen“, sagt die Frauenbeauftragte. Statistisch werde alle 45 Minuten in Deutschland eine Frau Opfer von vollendeter und versuchter gefährlicher Körperverletzung. An fast jedem dritten Tag werde eine Frau von ihrem Partner oder Ex-Partner getötet.

Das Expertentelefon ist am 25. November von 10 bis 14 Uhr unter der Rufnummer (05136) 898160 geschaltet. Darüber hinaus ist die AWO-Frauenberatungsstelle unter Telefon (05132) 823434 erreichbar. Das bundesweite Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen www.Hilfetelefon.de bietet rund um die Uhr unter (0800) 0116016 Beratung und Unterstützung an.

Lesen Sie auch

Von Elena Everding