Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Das war der Schwarze Herzog – Vortrag klärt den Namen auf
Umland Burgdorf

Burgdorf: Führungen zur Ausstellung „Als der schwarze Herzog kam“

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:43 16.07.2019
Der Platz Schwarzer Herzog in den Zwanzigerjahren. Quelle: privat
Anzeige
Burgdorf

Wer war der Schwarze Herzog? Darüber informiert am Sonntag, 21. Juli, ab 14 Uhr Jens Kalle vom Ausstellungsteam des Stadtmuseums in einer Sonderführung an der Schmiedestraße 6. Er stellt dabei die wichtigsten Lebensstationen des Herzogs Friedrich Wilhelm von Braunschweig-Lüneburg-Oels vor. Wegen seiner schwarzen Uniform ging dieser als der Schwarze Herzog in die Geschichte ein. Die Veranstaltung gehört zum Begleitprogramm der Ausstellung „Als der Schwarze Herzog kam“, die der Verkehrs- und Verschönerungs-Verein, der Förderverein Stadtmuseum und die Stadt Burgdorf organisieren.

Lesen Sie dazu auch: Der Schwarze Herzog zieht ins Stadtmuseum ein.

Anzeige

Christel Hoffmann-Pilgrim erzählt Hausgeschichten

Zehn Gebäude aus dem Stadtbild bilden das Thema der Ausstellung „Burgdorfer Häuser und Geschichten“, die noch bis 18. August in der KulturWerkStadt, Poststraße 2, zu sehen ist. Christel Hoffmann-Pilgrim ergänzt die Präsentation am Sonntag, 21. Juli, ab 15 Uhr mit einem Vortrag, der Geschichten über die Entstehung der Häuser und ihrer Bewohner enthält. Alle Gebäude haben entweder einen geschichtsträchtigen Hintergrund, oder sie prägen aktuell das Stadtbild mit.

Lesen Sie dazu auch: Burgdorfer Häuser erzählen ihre Geschichte.

Die Teilnahme an beiden Führungen ist kostenlos.

Von Valerie Kruse

Anzeige