Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Kunsthandwerkerinnen zeigen im Stadtmuseum ihre Kreativität
Umland Burgdorf

Burgdorf: Kunsthandwerkerinnen zeigen im Stadtmuseum ihre Kreativität

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:42 26.10.2019
Ein Schwerpunkt der Kunsthandwerkerausstellung im Stadtmuseum sind pfiffige Modeaccessoires, wie diese Mützen. Quelle: Dieter Heun (Archiv)
Burgdorf

Alles, was am Sonnabend und Sonntag, 2. und 3. November, im Stadtmuseum gezeigt wird, ist handgearbeitet. Zum 19. Mal richtet dort der Verkehrs- und Verschönerungs-Verein (VVV) die Ausstellung „Kunst & Handwerk“ aus. Schwerpunkt der Verkaufsausstellung, die an den beiden Tagen jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet ist, sind Schmuck- und Modekreationen. An beiden Tagen ist auch das Museumscafé geöffnet.

Elf Kunsthandwerkerinnen und ein Kunsthandwerker werden in den beiden Etagen des Fachwerkhauses an der Schmiedestraße ihre Stände aufbauen:

Barbara Frobenius-Voss und Julia Hesse-Scholz sind bei den Burgdorferinnen für ihre selbst entworfenen und gefertigten Kleidungsstücke bekannt. Sie werden wieder eine Auswahl ihrer modischen Kreationen mitbringen. Zum ersten Mal stellt Christoph Martin aus. Er ist ein Meister der Flechtkunst und wird seine Flechtarbeiten ausstellen. Sabine Martin und Sabine Schneider-Pungs haben sich auf die Herstellung von Steinzeug und Keramik spezialisiert. Durch die ungewöhnlichen Formen sind ihre Arbeiten stets ein Blickfang.

An den Ständen der beiden Schmuckdesignerinnen Marianne Roessner und Petra Schwientek-Faupel erwarten die Besucher fantasievoll gestaltete Ketten, Ringe, Armreifen und Broschen aus Gold, Silber und Emaille. Jedes Teil ist ein Unikat. Barbara Leppich fertigt seit Jahren Taschen aus weichem Leder an – eine Auswahl präsentiert sie wieder im Stadtmuseum. Tatjana Pohls Spezialität ist handgeschöpftes Papier, das sie zu Büchern und Karten weiterverarbeitet.

Handgenähte Sitzkissen mit klaren grafischen Formen und Farben stellt Susanne Papendorf aus. Almut Ranze-Sanders bietet Lichtobjekte aus gesteifter Seide an. Mit ihnen lassen sich interessante Akzente bei der Beleuchtung von Räumen erzielen. Auch die Arbeiten von Gabi Hoppe eignet sich hervorragend für die Dekorationen. Sie kreiert Grafiken, indem sie unterschiedliche Handdrucktechniken miteinander kombiniert.

Das Stadtmuseum an der Schmiedestraße 6 hat am 2. und 3. November jeweils von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Zur offiziellen Eröffnung am Sonnabend, 2. November, 11 Uhr, wird auch Burgdorfs neues Bürgermeister Armin Pollehn erwartet.

Lesen Sie auch:
Im Pflegestützpunkt Burgdorfer Land sind aktuell Werke von Bernd Ehlert zu sehen

Von Anette Wulf-Dettmer

Nach 23 Jahren ist Schluss: Burgdorfs Bürgermeister Alfred Baxmann (70) hat sich bei einem Empfang am Freitag im Veranstaltungszentrum StadtHaus von Rat, Stadtverwaltung und Stadtgesellschaft verabschiedet.

25.10.2019

Bernd Ehlert kennen viele Menschen in der Gemeinde Uetze, denn der Krätzer hat sich vielfach ehrenamtlich, aber auch künstlerisch engagiert. Jetzt werden seine Bilder mit Naturimpressionen in Burgdorf ausgestellt.

25.10.2019

Die Veranstaltungsreihe „angeklopft + nachgefragt“ des Kirchenkreises Burgdorf macht am Sonnabend, 16. November, ab 10.30 Uhr in der Feuerwache Station, um sich über die Arbeit der Einsatzkräfte zu informieren.

25.10.2019