Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Lebenshilfe feiert 50. Geburtstag mit einem Sommerfest
Umland Burgdorf

Burgdorf: Lebenshilfe feiert Sommerfest

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 19.06.2019
Zahlreiche Gäste feiern den 50. Jahrestag der Lebenshilfe. Quelle: Laura Beigel
Burgdorf

 Die Lebenshilfe Burgdorf feiert in diesem Jahr ihren 50. Jahrestag und hat dafür ihr alljährliches Sommerfest am Sonnabend in ein Jubiläumssommerfest verwandelt. Im Heilpädagogischen Zentrum am Wasserwerksweg hatten die Organisatoren Susanne Ruhkopf, Ilka Mönnink, Olivera Keil, Gordon Sckeyde, Birgit Bode und Manuela Grabbe-Bätje ein vielseitiges Fest der Begegnung geplant. Die kleinen Gäste konnten unter anderem an Mitmachaktionen teilnehmen, Ponys reiten (die leider aufgrund der Temperaturen schon nach wenigen Stunden schlapp machten), sich schminken lassen, Luftballonfiguren basteln und sich für Familienfotos kostümieren.

„Das Sommerfest ist außergewöhnlich und muss ganz hoch gehangen werden“, lobte der Vorsitzende des Vorstandes, Erhard Popp. „Ich habe jetzt schon einige Sommerfeste miterlebt und muss sagen, dass dieses das beste Fest bisher ist.“ Auch seine Frau Irmgard zeigte sich begeistert: „Es sind so viele Ehemalige gekommen, die man jetzt wiedertreffen kann. Das ist einfach schön und da werden auch wieder einige Erinnerungen an früher wach.“ Das Ehepaar Popp gehörte 1969 zu den Gründungsmitgliedern der Lebenshilfe. Ihr Sohn Axel war eines der ersten Kinder, die die Einrichtung besuchte. „Die Lebenshilfe hat eine große, positive Entwicklung hingelegt, auf die wir stolz sind“, sagte Erhard Popp.

Moschüring: „Die Arbeit macht einfach Spaß“

Auch Geschäftsführerin Barbara Moschüring blickte noch einmal zurück: „Ich wurde damals mit den Worten begrüßt: ’Wir sind hier wie eine Familie’. Und das kann ich im Nachhinein nur bestätigen.“ Seit fast zwölf Jahren leitet sie die Lebenshilfe und ist vom „tagtäglichen Herzblut der Mitarbeiter in allen Bereichen“ immer noch überwältigt. Vor allem die Zusammenarbeit mit den Eltern und dem Elternrat schätzt Moschüring. „Zu allen besteht einfach eine Vertrautheit und Verlässlichkeit“, sagte sie. „Wir machen hier keinen Dienst auf Zeit, wo man regelmäßig auf die Uhr guckt, sondern die Arbeit macht einfach Spaß.“

Der Elternrat hatte wieder einen eigenen Stand auf dem Sommerfest. Zugunsten der Kita-Kinder verkauften die Eltern Anna Kroll und Maria Zeiser unter anderem selbst gemachte Grillgewürze und genähte Kleinigkeiten wie Schlüsselanhänger. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt sowie für die musikalische Begleitung des Sommerfests. Auf der Bühne standen die kurdische Folklore-Tanzgruppe Koma Cangori Hacer und die integrative Band The Boppin’ Blue Cats der Lebenshilfe Peine-Burgdorf, die bei den mehr als 500 Gästen für Stimmung sorgten.

Von Laura Beigel

Burgdorf hat einen neuen Bürgermeister: Armin Pollehn (CDU) hat die Stichwahl mit 55,1 Prozent deutlich gegen Matthias Paul (SPD) gewonnen, der 44,9 Prozent der Stimmen bekam. Damit folgt der Christdemokrat auf Amtsinhaber Alfred Baxmann.

19.06.2019

Etwa 25.000 Burgdorfer entscheiden am Sonntag darüber, wer auf Bürgermeister Alfred Baxmann (SPD) folgt. In der Stichwahl werben Matthias Paul (SPD) und Armin Pollehn (CDU) um die Stimmen. Die Wahllokale öffnen um 8 Uhr und schließen um 18 Uhr.

15.06.2019

Die evangelisch-lutherischen Gemeinden im Kirchenkreis Burgdorf wollen künftig Trauungen gleichgeschlechtlicher Paare vornehmen. Bislang gab es nur sogenannte Segnungsgottesdienste. „Ich freue mich über die Entscheidung der Synode“, erklärte Superintendentin Sabine Preuschoff. „Es war längst an der Zeit.“

18.06.2019