Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Mann fährt mit 1,85 Promille auf einem E-Scooter
Umland Burgdorf

Burgdorf: Mann fährt ohne Versicherung und betrunken E-Scooter

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:59 20.03.2020
Nach der Kontrolle ordnete die Polizei eine Blutprobe an. Symbolbild Quelle: Johannes Dorndorf
Anzeige
Burgdorf

Betrunken und ohne Versicherungsschutz unterwegs – nun muss sich ein 34 Jahre alter Mann verantworten. Er fuhr nach Aussage eines Polizeisprechers am Donnerstag gegen 13.45 Uhr mit einem Elektro-Scooter auf der Straße Vor dem Celler Tor, als ihn Beamte bei einer Polizeikontrolle stoppten. Der Mann stimmte einem Test mit dem Alkomaten freiwillig zu, dieser ergab 1,85 Promille. Außerdem stellten die Polizisten fest, dass der Versicherungsschutz für den Scooter bereits abgelaufen war. Der 34-Jährige musste eine Blutprobe abgeben, die Beamten untersagten ihm die Weiterfahrt mit dem Zweirad.

Lesen Sie dazu

Von Antje Bismark

In der nächsten Woche erhalten Patienten in Burgdorf-Ehlershausen Rezepte oder eine Krankschreibung nur am Telefon: Eine Arztpraxis befindet sich nach der Coronavirus-Infektion eines Patienten in Quarantäne, die andere reduziert ihre Arbeit aus personellen Gründen.

20.03.2020

Keine Besucher mehr, Dienste in wechselnden Gruppen: Das Tierheim Burgdorf stellt seine Arbeit wegen der Corona-Pandemie um und betont zugleich, dass die Versorgung der Tiere gesichert ist.

20.03.2020

Wegen dringender Arbeiten am Trinkwassernetz unterbricht Avacon am Montag, 23. März, von 9 bis 13 Uhr die Versorgung von etwa 50 Haushalten in Burgdorf-Hülptingsen.

20.03.2020