Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Martin-Luther-Gemeinde saniert Saal für 50.000 Euro
Umland Burgdorf

Burgdorf: Martin-Luther-Gemeinde saniert Saal für 50.000 Euro

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:20 28.06.2019
Sylvia Feil (links) und Pastorin Susanne Paul tragen symbolisch die Stühle von der Bühne, die bei der Sanierung des Gemeindesaals verschwinden wird. Quelle: Antje Bismark
Ehlershausen

 Für 50.000 Euro lässt die Martin-Luther-Kirche ihren Gemeindesaal sanieren – und beginnt dafür jetzt mit einer Spendenaktion. Diese dauert bis zum Spätsommer 2020, danach sollen die Bauarbeiter anrücken und dem größten Raum des Gemeindehauses eine Schönheitskur verpassen.

Vor fünf Jahrzehnten entstand nach Aussage von Pastorin Susanne Paul das Gebäude, der Saal bekam unter anderem Wände mit roten Klinkern, eine Akustikdecke mit damals zeitgemäßer Beleuchtung, eine Trennwand und eine Bühne. Im Laufe der Jahre habe sich aber gezeigt, dass längst nicht alle Elemente aus der damaligen Zeit heute noch sinnvoll seien, sagt Paul und nennt als Beispiel jene Wand, die sich bei Bedarf aus dem Stuhl- und Notenlager ausklappen lässt und damit aus dem Saal zwei kleinere Räume schafft. „Seit mindestens 15 Jahre hat niemand mehr dieses System genutzt“, ergänzt Sylvia Feil aus dem Kirchenvorstand. Weil die Elemente unnötigen Raum verschwenden, sind ihre Tage gezählt. Sie verschwinden ebenso wie die Bühne, die nach Aussage Pauls keine der Musikgruppen mehr betritt.

Gemeindesaal bekommt energiesparende LED-Lampen

Als ersten Schritt lässt die Gemeinde im Windfang einen kleinen Bereich abtrennen, in dem künftig die Getränke gelagert werden. Damit ensteht dringend benötigter Raum im Stuhl- und Notenlager, das zudem eine platzsparende Schiebetür erhält. „Im Moment stapeln wir die Stühle auf der nicht genutzten Bühne, das hat aber immer den Charme eines Umzugs“, weiß Paul aus Erfahrung. Im zweiten Schritt reißen Arbeiter die Bühne und die Decke samt der veralteten Leuchtmittel heraus, ersetzen die Decke mit moderner LED-Beleuchtung und streichen die Stirnwände mit weißer Farbe. Auch die Türzargen im Olivgrün der 1970-er Jahre bekommen einen neuen Anstrich.

Dreifach-Spender erhalten selbst gebackenen Kuchen

Die Pastorin und Feil gehen von etwa 50.000 Euro Baukosten aus, die die Gemeinde selbst aufbringen muss. „Wir erhalten zwar einen Zuschuss vom Kirchenkreis und bemühen uns um weitere finanzielle Unterstützung, doch das wird nicht reichen“, sagt Paul. Unter der Regie von Feil, die als Fundraiserin die Finanzgruppe leitet, verschickt der Kirchenvorstand in diesem und im nächsten Jahr einen Spendenbrief. Wer in diesem Jahr eine Spende überweist, erhält zum Dank eine Karte mit einem Martin-Luther-Konterfei und zwei noch offenen Kreisen. „Wer im nächsten Jahr noch einmal Geld spendet, bekommt ein Bildnis von Tölpel, Luthers Hund, als Aufkleber“, kündigt Feil an. Und wer mit einem dritten Betrag die Sanierung unterstützt, darf sich über eine Glühbirne als Aufkleber freuen. „Damit wollen wir das Interesse wecken“, sagt Feil und fügt hinzu, als besonderen Bonus erhalten die ersten 50 Spender von drei Beträgen einen Kuchen, den die Aktiven aus dem Kirchenvorstand selbst backen. „Zum Wunschtermin“, fügt die Ehrenamtliche hinzu. Sie verbindet die Idee des Bonus-Kuchens durchaus mit dem Saal: „Er dient der Gemeinde ganz oft als Speisesaal, sei es bei Luthers Klönstübchen oder der Ferienbetreuung.“

Lesen Sie dazu auch

Angelika Algieri aus Burgwedel gestaltet die Luther-Rose als Mosaik.

Martin-Luther-Gemeinde saniert in nur sechs Wochen ihr Außengelände.

Luthers Garten besteht die Premiere als Open-Air-Bühne.

Von Antje Bismark

Schon am Vormittag klettert das Thermometer über die 30-Grad-Grenze, sodass die Schüler hitzefrei bekommen: Zeit, die sich herrlich im Freibad verbringen lässt.

25.06.2019

Unbekannte haben die rückwärtige Wand des Jugendhauses JohnnyB. beschmiert – die Polizei sucht jetzt Zeugen, die den oder die Täter an der Sorgenser Straße beobachtet haben.

25.06.2019

Zum 26. Mal öffnet am Sonnabend, 29. Juni, der Flohmarkt mit Schnäppchen aus den Kinderzimmern auf dem Spittaplatz. Besucher können von 9 bis 13 Uhr stöbern und feilschen.

25.06.2019