Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Neues Auto erhöht den Brandschutz in Ramlingen-Ehlershausen
Umland Burgdorf

Burgdorf: Neues Feuerwehrauto erhöht den Brandschutz in Ramlingen-Ehlershausen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 12.12.2019
Gruppenführer Arne Asseburg (links) und der stellvertretende Ortsbrandmeister Mike Kories sind mit der Ausstattung des neuen TSF-W sehr zufrieden. Das Auto ist für die Fahrzeugübergabe geschmückt worden. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller
Ramlingen-Ehlershausen

Die Schlagkraft der Feuerwehr Ramlingen-Ehlershausen hat sich dank eines neuen Autos erhöht. Sie verfügt nun über ein Tragkraftspritzenfahrzeug-Wasser (TSF-W). Burgdorfs Bürgermeister Armin Pollehn hat es am Freitagabend der Ortsfeuerwehr feierlich überreicht. Der stellvertretende Ortsbrandmeister Mike Kories und Gruppenführer Arne Asseburg haben dieser Zeitung die Besonderheiten des neuen Autos erläutert. Es ersetzt das bisherige Tragkraftspritzenfahrzeug aus dem Jahr 1990.

Das neue Auto hat im Gegensatz zum alten einen 800-Liter-Wassertank an Bord. Das ist nicht der einzige Vorteil, den das neue Auto im Vergleich zu seinem Vorgänger bietet. Auf dem Dach hat es einen Lichtmast zum Ausleuchten der Einsatzstelle. Die Steckleiter reicht bis ans zweite und nicht nur ans erste Obergeschoss eines Hauses.

Der Wassertank an Bord des Autos hat ein Volumen von 800 Liter. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Auch Schaumpistole gehört zur Ausstattung

Zur Ausstattung gehören auch ein Hohlstrahlrohr, ein Schnellangriffverteiler und eine Schaumpistole. Eine Rückfahrkamera und eine Heckwarnanlage erhöhen die Sicherheit an der Einsatzstelle – zum Beispiel bei einem Verkehrsunfall. Für technische Hilfeleistungen stehen ein Akkuschrauber und eine Akkusäbelsäge zur Verfügung.

Mit dieser Akkusäbelsäge kann die Ortsfeuerwehr nach einem Verkehrsunfall Teile eines verunglückten Autos zersägen. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Das neue TSF-W hat bereits seine Bewährungsprobe bestanden. Mit ihm hat die Ortsfeuerwehr am Dienstag, 3. Dezember, um 18.15 Uhr einen Containerbrand in Ehlershausen gelöscht. Insgesamt verfügt sie über fünf Autos.

Die Pumpe ist das Herzstück des Autos

Die tragbare Pumpe kann 1500 Liter Wasser in einer Minute fördern. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Die Ortsfeuerwehr kann die Tragkraftspritze des neuen Autos ganz flexibel einsetzen. Die Feuerwehrleute können die Pumpe aus dem Fahrzeug herausnehmen und sie zum Beispiel zu einem See tragen, um daraus Löschwasser zu pumpen. Die Pumpe kann in einer Minute 1500 Liter Wasser fördern.

Lichtmast mit LED-Technik

Der Lichtmast ermöglicht eine Umfeldbeleuchtung. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Der Lichtmast mit LED Technik hat sich schon beim ersten Einsatz mit dem Auto bewährt. Um die Einsatzstelle auszuleuchten, können ihn die Feuerwehrleute mit einer Fernbedienung ausfahren und einstellen. Der Motor des Autos erzeugt den Strom, den der Lichtmast verbraucht. Das TSF-W hat kein Stromaggregat.

Vier Atemschutzgeräte

Die Rückenlehnen zweier Sitze sind mit Atemschutzgeräten ausgestattet. Feuerwehrleute können diese Geräte schon während der Anfahrt anlegen. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Mit dem neuen TSF-W können sechs Feuerwehrleute zu einem Einsatz ausrücken. Hinter der Fahrerkabine ist noch eine zweite Kabine. Dort sind zwei Sitze mit Atemschutzgeräten ausgestattet. So können zwei Feuerwehrleute diese Geräte schon auf dem Weg zur Einsatzstelle anlegen. Insgesamt sind vier Atemschutzgeräte an Bord.

Kettensäge aus dem alten Auto

Diese Motorsäge hat die Ortsfeuerwehr aus dem alten Auto übernommen. Quelle: Friedrich-Wilhelm Schiller

Zur Beladung des neuen TSF-W zählt auch eine Motorkettensäge. Die Ortsfeuerwehr hat sie aus dem alten Auto übernommen. „Die Kettensäge ist wichtig, weil wir hier viel Wald haben“, sagt Kories. Die Feuerwehrleute benötigten sie, um Sturmschäden im Wald, auf Straßen sowie in den Orten Ramlingen und Ehlershausen zu beseitigen.

Lesen Sie auch

Die Ortsfeuerwehr Ramlingen-Ehlershausen sucht einen neuen Schriftführer.

Von Friedrich-Wilhelm Schiller

Drei Enten hat ein Unbekannter aus einem Gehege in der Südstadt von Burgdorf gestohlen. Die Polizei hoff auf Hinweise möglicher Zeugen, um den Dieb ermitteln zu können.

12.12.2019

Das ist die Gelegenheit für einen Familienausflug: Im Stadthaus Burgdorf gibt es bei einer Börse Tausende von Modellbahnen und -autos zu bestaunen.

12.12.2019

Ein Traumjunge erweist sich als schwer traumatisierter Junge in „Dem Horizont so nah“, und in „Booksmart“ beschließen zwei brave Mädchen, all das nachzuholen, was sie im Leben bisher verpasst haben.

11.12.2019