Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Trauer um Hans-Jürgen Hey
Umland Burgdorf Trauer um Hans-Jürgen Hey
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:38 28.01.2019
Hans-Jürgen Hey starb am Freitag.
Hans-Jürgen Hey starb am Freitag. Quelle: Archiv
Anzeige
Burgdorf

Seit zehn Jahren galt Hans-Jürgen Hey als das kommunalpolitische Gesicht der Piraten in Burgdorf – am Freitag ist der Burgdorfer überraschend verstorben, wie Thomas Ganskow, Vorsitzender der Piraten auf Regionsebene, sagte. Hey hatte als Regionsabgeordneter ehrenamtlich nach seiner Frühverrentung für die Partei gearbeitet – in einem Full-Time-Job, wie er vor drei Jahren bei der Kommunalwahl sagte.

Nach der Bundestagswahl im Jahr 2009 war Hey bei den Piraten eingetreten, wegen des Parteiprogramms gleichermaßen wie wegen der Regelung, dass die Piraten nicht nach dem Fraktionszwang, sondern nach dem Gewissen abstimmen. Er kümmerte sich um Schallschutz entlang von Bahnstrecken und gegen Windparks in der Nähe von Schulen. Zwei Jahre später zog er als Abgeordneter in die Regionsversammlung ein, und wiederum zwei Jahre später bildete er mit dem Burgdorfer Linken Michael Fleischmann eine Gruppe. Im Jahr 2016 trat Hey erneut als Kandidat für den Rat Burgdorf und die Regionsversammlung an.

„Nach einer schweren Erkrankung wollte er jetzt wieder mitarbeiten“, sagte Ganskow und nannte als ein Beispiel einen politischen Stammtisch. Er würdigte den Burgdorfer als engagierten Mitstreiter, dessen Tod die Weggefährten überrascht habe.

Von Antje Bismark