Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Anrufe erwünscht! Präventionsteam der Polizei schaltet am Donnerstag Hotline frei
Umland Burgdorf

Burgdorf: Polizei bietet Hotline bei Gewalt Trickbetrug Verkehr am 15.04.21 an

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:06 10.04.2021
Uwe Bollbach und seine Kollegen vom Präventionsteam der Polizei beantworten am 15. April wieder Fragen am Telefon.
Uwe Bollbach und seine Kollegen vom Präventionsteam der Polizei beantworten am 15. April wieder Fragen am Telefon. Quelle: privat
Anzeige
Burgdorf

Woran erkenne ich im Internet einen Fake-Shop? Welche Verkehrsregeln gelten für E-Scooter-Fahrer? Wie kann ich mich wehren, wenn ich beispielsweise eine SMS über eine angebliche Paketzustellung von Trickbetrügern erhalte? Und wie verhalte ich mich, wenn ich einen Fall von häuslicher Gewalt beobachtet habe? Diese und andere Fragen haben Anrufer dem Polizeibeamten Uwe Bollbach, der seit November mit seinen Kollegen vom Präventionsteam der Polizei regelmäßig eine Hotline schaltet, in den vergangenen Wochen gestellt. Zum nunmehr sechsten Mal nimmt er am Donnerstag, 15. April, die Fragen der Anrufer in der Dienststelle Burgdorf entgegen, die zudem für Burgwedel, Isernhagen, Langenhagen, Lehrte, Sehnde, Uetze und der Wedemark zuständig ist.

Lesen Sie auch: Falsche Paket-SMS: Polizei Hannover warnt vor Betrugsmasche

„Wegen der Corona-Pandemie entfallen seit einem Jahr die bekannten Beratungsmöglichkeiten“, sagt Bollbach und sagt mit Blick auf die jüngsten Betrugsmaschen, dass Prävention nach wie vor sehr wichtig sei. Denn immer wieder gebe es Fragen, die die Bürger umtrieben. „Manch einer scheut sich aber, wegen einer Nachfrage bei der Polizei anzurufen“, hat er beobachtet. An sie richtet sich die Sprechstunde, die am Donnerstag von 10 bis 18 Uhr unter Telefon (0511) 1091020 geschaltet ist.

Von Antje Bismark