Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Schulsprecher: Kein Abiturient an Angriff und Schlägerei beteiligt
Umland Burgdorf

Burgdorf: Schulsprecher - Kein Abiturient an Angriff und Schlägerei beteiligt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:45 03.07.2019
Die Abiturjahrgang 2019 des Gymnasiums Burgdorf fürchtet um seinen guten Ruf. Quelle: Symbolbild
Burgdorf

Der Abijahrgang 2019 des Burgdorfer Gymnasiums fürchtet um seinen guten Ruf angesichts der Vorfälle beim Abiumzug am vergangenen Donnerstag und bei der Feier im StadtHaus am Wochenende. Die Schulsprecher des Gymnasiums, Mikhail Kasiyanow und Florian Langer, nehmen deshalb offiziell Stellung. Der Bericht in der HAZ/NP-Ausgabe, „Schlägerei und Angriff auf Radler überschatten Schülerfeiern“, lege nahe, dass diese Gewalttaten von Mitgliedern des Abiturjahrgangs ausgegangen wären, heißt es dort. „Tatsache jedoch ist, dass kein Abiturient des Gymnasiums an dem Angriff auf den 16-jährigen Radfahrer sowie an der Schlägerei beteiligt war.“

Gymnasiasten verurteilen Körperverletzung

Vielmehr distanziere sich der Abiturjahrgang von den beschriebenen Taten und verurteile Körperverletzungen jedweder Art. „Den Verletzten wünschen wir eine schnellstmögliche Genesung.“ Wie Kasiyanow und Langer in ihrer Stellungnahme schreiben, haben Mitglieder des Abijahrgangs nach dem Angriff auf den Radfahrer den Krankenwagen alarmiert und Erste Hilfe geleistet. Die Abiturienten, die den Angriff beobachteten, hätten sich bereits als Zeugen bei der Polizei gemeldet.

Schlägerei ereignet sich bei Aftershowparty

Zum Streit nach dem Abiball erklären die Schulsprecher, dass sich dieser während der öffentlich zugänglichen Aftershowparty ereignet hatte. Im Bericht werde von zwei 18-jährigen Abiturienten gesprochen, „unerwähnt bleibt, dass diese nicht Absolventen des Burgdorfer Gymnasiums sind. Somit wird ein deutlich negatives Bild vom Abiturjahrgang gezeichnet“, kritisieren sie. „Der Abiturjahrgang hat sich im Rahmen der Veranstaltungen stets adäquat verhalten.“

In dem Bericht wird allerdings an keiner Stelle erwähnt, dass es sich beim Umzug und beim Ball um den Abijahrgang des Burgdorfer Gymnasiums handelt. Auch die Beruflichen Gymnasien Wirtschaft und Technik an der BBS Burgdorf haben in der vergangenen Woche ihre Abiturienten entlassen.

Von Anette Wulf-Dettmer

Nächstes Jahr gehen in der Realschule und in der Hauptschule die Lichter aus: Zum vorletzten Mal haben die Schulen jetzt ihre Neunt- und Zehntklässler verabschiedet. Insgesamt 119 Schüler haben einen Abschluss in der Tasche.

12.07.2019

Das zweite Jahr in Folge müssen die Landwirte im Nordosten der Region Hannover bei der Getreideernte mit erheblichen Eintragseinbußen rechnen. Die Gründe sind wie 2018 die Hitze und der Wassermangel.

12.07.2019

Es ist Partyzeit: Im Hänigser Freibad, und am weitläufigen Irenensee können sich die Schüler aus Uetze und Burgdorf am Mittwochnachmittag vom Stress des zurückliegenden Schuljahrs erholen. Derweil hat für Anmeldungen zu den Feriencardangeboten die Last-Minute-Börse begonnen.

02.07.2019