Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Schwerer Verkehrsunfall in Burgdorf: Streifenwagen der Polizei prallt im Einsatz mit Auto zusammen
Umland Burgdorf

Burgdorf: Schwerer Verkehrsunfall in Burgdorf: Streifenwagen der Polizei prallt im Einsatz mit Auto zusammen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:17 18.12.2019
Rettungskräfte sind an der Unfallstelle im Einsatz. Quelle: Foto: Christian Elsner
Burgdorf

Schwerer Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 188 in Burgdorf: Ein Streifenwagen der Polizei ist dort am Dienstagabend während einer Einsatzfahrt mit Blaulicht aus bislang ungeklärter Ursache mit einem SUV zu­sammengestoßen. Dessen 74-jährige Fahrer und seine 70-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen. In dem Streifenwagen wurden eine 44-jährige Polizistin und ein 34-jähriger Polizist leicht verletzt.

In Burgdorf ist auf der B 188 ein Streifenwagen während einer Einsatzfahrt mit einem weiteren Auto zusammengeprallt. Zwei Polizisten wurden schwer verletzt, zwei Senioren lebensgefährlich.

Nach bisherigen Erkenntnissen war der Polizei-Passat zuvor gegen 20.30 Uhr kurz hinter dem Ortsausgang von Burgdorf in Richtung Uetze unterwegs. Laut Polizei handelte es sich bei dem Polizeieinsatz um eine sogenannte Alarmfahrt zu einem Wohnungseinbruch in Uetze mit einem möglicherweise noch anwesendem Täter. An der Einmündung zu einem Feldweg etwa 1000 Meter hinter dem angrenzenden Gewerbegebiet Hülptingsen prallte der Streifenwagen aus bislang ungeklärter Ursache mit dem blauen SUV der Marke Hyundai Santa Fe zusammen.

Der SUV schleuderte entlang der B  188 und kam einige Meter später zum Stehen. Der Streifenwagen wurde nach links aus der Fahrspur gedrückt und rutschte in ein Feld. Der genaue Unfallhergang ist noch unklar. Allerdings geht die Polizei davon aus, dass der Hyundai quer auf der Fahrbahn gestanden haben muss. Der Streifenwagen prallte in Höhe der Fahrertür auf den SUV, weshalb Feuerwehrleute den eingeklemmten Fahrer über die Beifahrertür aus dem Fahrzeug retten mussten. Die Polizisten konnten ihr Fahrzeug selbst verlassen. Die beiden Einsatzkräfte der Polizei und die schwer verletzte 70-jährige Frau aus Hannover wurden mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht. Der ebenfalls schwer verletzte 74-jährige SUV-Fahrer aus Hannover wurde laut Polizei mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik geflogen. Für den Helikopter leuchtete die Feuerwehr auf einem angrenzenden Feld einen Start- und Landeplatz aus.

Ermittler des Verkehrsunfalldienstes sichern an der Unfallstelle Spuren. Quelle: Christian Elsner

Die B 188 war an der Unfallstelle auch anschließend noch wegen der Aufräumarbeiten und der Ermittlungen des Verkehrsunfalldienstes in beiden Richtungen bis 0.50 Uhr gesperrt. Insgesamt waren annähernd 70 Rettungskräfte im Einsatz, darunter auch fünf Notärzte. Der gemeldete Wohnungseinbruch in Uetze, zu dem der verunglückte Streifenwagen ausgerückt war, erwies sich laut Polizei später als Fehlalarm

Der Streifenwagen ist nach dem Unfall schwer beschädigt. Quelle: Christian Elsner

Um die Unfallursache aufzuklären, sucht die Polizei dringend Zeugen. Vor allem ist nach Angaben der Ermittler bislang völlig ungeklärt, wo der SUV vor dem Unfall herkam und wieso er auf dem Feldweg unterwegs war. Hinweise nimmt der Verkehrsunfalldienst unter Telefon (05 11) 1 09 18 88 entgegen.

Zunächst hatte die Polizei gemeldet, dass die beiden SUV-Insassen lebensgefährlich und die beiden Polizisten schwer verletzt waren.

Aktuelle Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Burgdorf lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Ingo Rodriguez

Zwischen Burgdorf und Uetze ist am Dienstagabend auf der B 188 zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Dabei ist auch ein Streifenwagen beteiligt.

18.12.2019

An mehreren Stellen im Stadtgebiet sind abgelaufene Lebensmittel aufgetaucht. Die Stadtverwaltung spricht von illegaler Entsorgung. Sie droht mit einem empfindlichen Bußgeld.

17.12.2019

Die Stadt Burgdorf schafft in der Südstadt, Otze und Ehlershausen insgesamt neue 160 Kita-Plätze. Während die Arbeiten für das Familienzentrum in der Südstadt im Zeitplan liegen, verzögert sich jedoch die Eröffnung der neuen Gruppen in Ehlershausen.

17.12.2019