Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Selbsthilfegruppen stellen sich im Stützpunkt vor
Umland Burgdorf

Burgdorf: Selbsthilfegruppen stellen sich im Pflegestützpunkt vor

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:27 08.11.2019
Einen Überblick über die Selbsthilfegruppen in Burgdorf erhalten Betroffene am Donnerstag. Quelle: Symbolbild
Burgdorf

Selbsthilfegruppen aus Burgdorf und Umgebung bieten am Donnerstag, 14. November, von 16 bis 18 Uhr Bürgern die Möglichkeit, sich über das Hilfsangebot zu informieren. Im Senioren- und Pflegestützpunkt an der Hannoverschen Neustadt 53 können Interessierte Kontakt zu den Gruppen aufnehmen und sich in Einzelgesprächen beraten lassen. Auch wer eine neue Selbsthilfegruppe aufbauen will, ist willkommen.

Das Spektrum der Selbsthilfegruppen ist thematisch breit gefächert: Es gibt Kreise, die sich über chronische Schmerzen austauschen, über Rheuma, über Schlaganfall, über die Pflege von Angehörigen, über Abhängigkeit von Alkohol und Medikamenten oder über Krebserkrankungen. Die Beratung im Stützpunkt ist unverbindlich und kostenfrei.

Die Organisatoren bitten unter Telefon (0511) 70020116 um Anmeldungen, um Wartezeiten zu vermeiden.

Lesen Sie auch

Von Antje Bismark

„Dunkle Farben sind Lichtfresser“: Diese kurze Formel gibt der Kontaktbeamte Jörg Windfuhr den Erstklässlern der Grundschule Burgdorf mit auf den Weg – in einer besonderen Unterrichtsstunde, in der er die Jungen und Mädchen in Glühwürmchen verwandelt.

17:23 Uhr

Ob ein Feuerwerk am Silbersee, eine Ausstellung über die Grenzöffnung oder zahlreiche Laternenumzüge: Das ist los am Wochenende vom 8. bis 10. November in Burgdorf, Burgwedel, Isernhagen, Langenhagen, Lehrte, Sehnde, Uetze und der Wedemark.

07.11.2019

Die Stadt plant ein weiteres Baugebiet. Es soll im Nordwesten der Stadt an der Bundesstraße 188 entstehen. Um die künftigen Bewohner vor Verkehrslärm zu schützen, braucht es eine 500 Meter lange Lärmschutzwand.

07.11.2019