Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Stadt Burgdorf rüstet Tempo-Anzeige auf Solarstrom um
Umland Burgdorf

Burgdorf: Stadt rüstet Tempo-Anzeige auf Solarstrom um

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:45 10.11.2019
Die Tempo-Anzeige in Schillerslage soll ein Solarmodul erhalten. Quelle: Joachim Dege (Archiv)
Schillerslage/Sorgensen

3000 bis 4000 Euro wird es nach den Worten von Bürgermeister Armin Pollehn die Stadt kosten, die Geschwindigkeitsmessanlage an der Sprengelstraße in Schillerslage mit einem Solarmodul auszurüsten. Das hatte sich der Ortsrat von Schillerslage gewünscht. Bislang speiste sich die Anlage mit Strom aus Akkus. Diese waren aber immer wieder ausgefallen und mussten dann ersetzt werden. Das ging zunehmend ins Geld. Pollehn geht davon aus, dass sich die Investition der Stadt binnen weniger Jahre rechnen werde. Der Verwaltungsausschuss der Stadt gab diese Woche grünes Licht dafür, im Etat der Stadt entsprechende Geldmittel einzuplanen.

Auf große Zustimmung im Rat stießen zwei Vorstöße der CDU/FDP-Ratsgruppe. Diese hatte sich gewünscht, dass auf der Hauptstraße in Sorgensen das Tempo-30-Gebot vor der Kindertagesstätte nicht länger zeitlich begrenzt sein soll. Bislang gilt dort das Limit bis 16.30 Uhr. „Auch nach 16.30 Uhr gehen Kinder und Jugendliche über die Hauptstraße, weil sie zu ihrem Sportverein wollen“, hatten CDU und FDP argumentiert. Die Stadt muss jetzt bei der Region Hannover vorstellig werden.

Lesen Sie auch: Schillerslage: Fast jedes zweite Fahrzeug ist zu schnell

Region soll Tempo 30 in Dachtmissen einrichten

Tempo 30 soll nach dem Willen der CDU/FDP-Gruppe auch auf der Salzstraße in Dachtmissen vor dem Seniorenwohnheim Bertram gelten. Das hatte die Stadt, als sie noch selbst Verkehrsbehörde war, abgelehnt. Die Begründung lautete: Es gebe keinen Fußgängerverkehr an der Stelle. Der Altenheimbetreiber ließ aber nicht locker, zumal sich die Situation vor dem Haus mit der Zunahme des Schwerlastverkehrs wegen der geplanten Kalihaldenabdeckung in Wathlingen extrem verschärfte. Nun will die Stadt ihren Wunsch nach einem Tempo-30-Limit auf der Salzstraße gegenüber der Region Hannover mit der Vermeidung von Lärmemissionen neu begründen, erläutert der Bürgermeister auf Nachfrage.

Lesen Sie auch

Von Joachim Dege

Wirkt sich der Medienwandel auf die lokale Berichterstattung aus? Und wenn ja: Wie? Darüber diskutiert die HAZ-Lokalredaktion für Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze mit ihren Lesern am Dienstag, 12. November, im Restaurant La Villetta in Sehnde.

09.11.2019

Nach der mehrmonatigen Sanierung des Beckenkopfes und der Wassertechnik öffnet das Hallenbad Burgdorf wieder am Montag, 18. November. Für Sonnabend, 23. November, kündigt das Team viele Aktionen und reduzierten Eintritt an.

10.11.2019

Ein 57-jähriger BMW-Fahrer hat am Donnerstag einen Radfahrer in Burgdorf übersehen: Der Wagen erfasste den 55-Jährigen, der daraufhin stürzte und sich am Knie verletzte.

08.11.2019