Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Das Laub muss weg: Stadtgärtner machen Herbstputz
Umland Burgdorf

Burgdorf: Stadtgärtner machen Herbstputz und saugen das Laub weg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:49 22.11.2019
Mit einem Laubsaugwagen sammeln die Stadtgärtner zurzeit das welke Blattwerk ein, was von den Bäumen gefallen ist. Quelle: Joachim Dege
Burgdorf

Alle Hände voll zu tun haben in diesen Tagen die Stadtgärtner. Aktuell putzen bis zu zehn von ihnen täglich die Stadt und sammeln das von den Bäumen herabgefallene Laub ein, das der Herbstwind stellenweise schon zu Haufen zusammengefegt hat. Wo die Natur es selbst nicht vermag, hilft der Mensch nach, im Zweifelsfall mit ohrenbetäubend lauten Laubgebläsen. Damit pusten auch die ohrgeschützten Mitarbeiter des Gärtnerbauhofs welke Blätter in Massen von den Straßen, Gehwegen und Grünflächen zu Laubschlangen zusammen, um diese dann mit einem Laubsaugwagen in Windeseile aufzunehmen, zu zerkleinern und komprimiert abzutransportieren.

Mit einem Laubsauger sammelt der Gärtnerbauhof ein, was von den Bäumen gefallen ist. Quelle: Joachim Dege

Bis zu 18 Kubikmeter Laub kommen laut Stadt so zusammen an einem einzigen Tag. Das müsse dann noch zum Sammelplatz bei der Kläranlage gefahren und anschließend entsorgt werden: 270 Tonnen seien das pro Laubsaison, die von Oktober bis März dauert, lässt die Stadt wissen. Dabei kämen annähernd 3700 Personalstunden zusammen.

Von Joachim Dege

„Gewalt kommt nicht in die Tüte“: Verpackungsmaterial mit dieser Aufschrift gibt es in den nächsten Tagen in etlichen Burgdorfer Geschäften. Damit will der Arbeitskreis „Häusliche Gewalt“ über Taten aufklären – und Betroffene auf Hilfsangebote hinweisen.

22.11.2019

Die Feuerwehr arbeitet in Burgdorf auf freiwilliger Basis. Das Stadtkommando wünscht sich von Rat und Stadtverwaltung allerdings materielle Formen der Anerkennung. Dazu hat Feuerwehrchef Dennis-Frederik Heuer der Politik konkrete Vorschläge unterbreitet.

22.11.2019

Der Hof der Grundschule an der Hannoverschen Neustadt ist ein beliebter Treffpunkt für Jugendliche, die dort trinken und herumlungern. Die Stadt verliert nun die Geduld und lässt einen Zaun installieren.

25.11.2019