Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Was macht die „Sendung mit der Maus“ in der Tageswohnung?
Umland Burgdorf

Burgdorf: Was macht die „Sendung mit der Maus“ in der Tageswohnung?

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 27.09.2019
Die Tageswohnung, ein Treff für wohnungslose Menschen, beteiligt sich am 3. Oktober am Maus-Türöffnertag – dabei können Kinder Eierkuchen über dem Lagerfeuer backen. Quelle: privat
Anzeige
Burgdorf

„Klingt komisch, is’ aber so“ – hinter diesem Satz verbergen sich im Fernsehen in jeder Woche die Lach- und Sachgeschichten von der „Sendung mit der Maus“. „Klingt komisch, is’ aber so“ – heißt es auch am Donnerstag, 3. Oktober, wenn die Tageswohnung zum Maus-Türöffnertag alle Kinder zwischen sieben und 14 Jahren einlädt und ihnen das Team erklärt, weshalb Menschen in Deutschland keine Wohnung haben.

Bereits im vergangenen Jahr hatte sich die Einrichtung des Diakonieverbands Hannover-Land an dem Tag beteiligt, bei dem ganz unterschiedliche Institutionen den Kindern einen Blick in ungewohnte Lebenswelten bieten. „Im Tagestreff für wohnungslose Menschen können die Besucher hören, sehen und entdecken, wie ein Mensch ohne Wohnung seinen Tag verbringt“, sagt Diakon Holger Hornbostel.

Geschichten lesen und Eierkuchen backen

Die Kinder lesen eine Geschichte, schauen gemeinsam einen Kurzfilm, entdecken die Tageswohnung und backen zum Abschluss leckere Eierkuchen über einem Lagerfeuer. Zudem bereiten sie Popcorn über dem offenen Feuer zu.

Die Mitarbeiter bieten drei Aktionen an: von 11 bis 12.30 Uhr, von 12.40 bis 14.10 Uhr und von 14.20 bis 15.50 Uhr. Während dieser Zeit beantworten sie, wie die Maus, alle Fragen. Interessierte müssen sich vorab per E-Mail tageswohnung.burgdorf@evlka.de anmelden.

Von Antje Bismark