Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Scena will Konzert-Barrieren einreißen
Umland Burgdorf Scena will Konzert-Barrieren einreißen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:28 06.06.2018
So klingt Burgdorf: Der Kulturverein Scena öffnet seine Spielstätten und bietet in und vorm Schloss Musik unterschiedlicher Genres. Mit dabei ist auch der Mandolinist Alon Sariel. Quelle: Gregor Hohenberg
Burgdorf

Scenas Nachtmusik heißt ein Wandelkonzert, zu dem Burgdorfs ehrenamtlich geführter Kulturverein für Freitag, 15. Juni, einlädt. In fünf kurzen Konzerten an vier verschiedenen Orten erklingen in den Abendstunden an der Magdalenenkapelle sowie im und rund um das Schloss Swing, Jazz, Barockmusik und Klassik.

Scena betrachtet das Wandelkonzert als seinen Beitrag zu dem vom Stadtmarketingverein ausgerufenen Jahresmotto „Burgdorf klingt gut“. Jedes der Konzerte dauert 20 Minuten. Das Publikum kann von einem Aufführungsort zum nächsten spazieren und so jedes Konzert miterleben oder sich nach Gusto auch nur einzelne Musikvorträge herauspicken. Auch wer nur zufällig vorbeikommt, ist willkommen. Zumal die Auftritte der Musiker ausnahmslos kostenlos sind.

Die Idee: Der Kulturverein wolle sich öffnen und auch solche Leute ansprechen, die sonst eher konzertfern seien. „Wir wollen etwas Zugängliches bieten und die üblichen Barrieren für den Konzertbesuch möglichst niedrig halten“, sagt Scena-Vorsitzender Matthias Schorr. Denn so erfolgreich die sieben Schlosskonzerte mit klassischer Kammermusik und die 4-Jahreszeiten-Barockmusikkonzerte jede Saison auch seien, so „sehen wir im Publikum viele ältere Menschen mit grauen Haaren“. Damit das Konzertangebot eine Zukunft haben könne in der Stadt, „wollen wir mal junge Leute ansprechen und aufzeigen, was es abseits der Popcharts gibt“, sagt Schorr.

Das Nachtmusik-Programm:

Das Wandelkonzert beginnt um 19.30 Uhr bei der Magdalenenkapelle auf dem historischen Friedhof an der Hochbrücke. Dort greift mit Jan-Hendrik Martin und seinem Partner Stefan Weitz ein Gitarren-Duo in die Saiten. Die Zuhörer dürfen sich unter anderem auf eine Eigenkomposition Martins freuen.

Swing und Jazz im Repertoire hat das Trio Lius del Mar von Bandleader Tobias Decker (Schlagzeug). Das Trio spielt ab 20.15 Uhr im Garten des Schlosses auf, sodass das Publikum ausreichend Zeit hat, von der Kapelle dorthin zu spazieren.

Um 21 Uhr stehen im Saal des Schlosses Barockklänge auf dem Programm. Der Mandolinist und Lautenist Alon Sariel und die in Burgdorf lebende Flötistin Laura Dalla Libera wollen zeigen, wie modern sogenannte Alte Musik klingen kann.

Mit einem Klavier-Rezital wartet nach einer kurzen Umbaupause im Saal des Schlosses der Konzertpianist Michael Schalamov auf. Sein Auftritt beginnt um 21.45 Uhr.

Den Schlussakord besorgt ein Streichquartett vor dem illuminierten Schloss. Die beiden Geiger Philip Hildebrand und Manuel Bode, Scena-Chef Matthias Schorr (Viola) und Kirsten Bleeker (Cello) wollen den Abend mit Mozarts „Kleiner Nachtmusik“ stimmungsvoll ausklingen lassen.

An allen fünf Aufführungsorten sorgen ehrenamtliche Helfer mit Bänken und Stühlen für Sitzgelegenheiten. Sie schenken auch Getränke aus, für die Scena die Zuhörer allerdings zur Kasse bitten wird. Umsonst ist ein Handzettel, den jeder erhält, damit er rechtzeitig beim jeweils nächsten Konzert sein kann. 2500 Euro lasse sich Scena die Werbung für die Musikkultur in der Stadt summa summarum kosten. Das Geld habe sich der nicht gewinnorientiert arbeitende Verein bewusst für diesen Zweck angespart als „Geschenk für die Stadt und ihre Bewohner“, sagt Schorr.

Von Dege

Im Ramlinger Biowaldbad hat der Endspurt bei den Saisonvorbereitungen begonnen. Am 2. Juni soll die Badesaison beginnen.

24.05.2018

Der Hegering Isernhagen macht es möglich: Per Webcam können Interessierte Schleiereulen beim Brutgeschäft und den Küken beim Schlüpfen zusehen.

25.04.2018

Seit dieser Woche reißen Arbeiter das Mehrfamilienhaus am Peiner Weg 22 ab – dort lässt Ostland im 4. Bauaubschnitt 14 Wohnungen bauen. Die Gesamtinvestition in der Südstadt kostet 9 Millionen Euro.

20.04.2018