Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Corona: Das sind die Hilfsangebote in Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze
Umland Burgdorf

Corona: Das sind die Hilfsangebote in Burgdorf, Lehrte, Sehnde, Uetze

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:01 04.05.2020
Wer nicht selbst im Supermarkt einkaufen möchte oder verhindert ist, der kann sich an einen der zahlreichen Einkaufsdienste in den Ortschaften wenden. Quelle: Symbolbild
Anzeige

Gemeinsam durch die Corona-Krise: Ehrenamtliche, Privatleute und Institutionen bieten ihre Hilfen für Menschen an, die das Haus nicht verlassen können oder dürfen, für Eltern und chronisch Kranke. Zudem gibt es auch finanzielle Hilfsangebote für Familien und Alleinstehende, die in Folge der Corona-Krise in Not geraten. Darüber hinaus werden zahlreiche Gesprächsmöglichkeiten angeboten, damit sich niemand allein fühlen muss. Das sind aktuelle Angebote und Kontakte in Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze:

Burgdorf

Kirchengemeinde St. Nikolaus: Pfarrer Martin Karras bietet seelsorgerischen Beistand an. Zudem ermöglicht die katholische Gemeinde über die Caritas-Hilfskasse eine unbürokratische finanzielle Unterstützung. Kontakt unter Telefon (0 51 36) 80 92 90 und per E-Mail an pfarramt@st-nikolaus-burgdorf.de.

Anzeige

Kirchengemeinde St. Paulus: Seelische Unterstützung bieten Pastorin Annabell Demera, Telefon (0 51 36) 9 06 62 02, und Pastor Matthias Paul, Telefon (0 50 85) 95 66 78. Kontakt über Astrid Thiesen im Kirchenbüro, Telefon (0 51 36) 66 77

Kirchengemeinde St. Pankratius: Eine Unterstützung als Seelsorger ermöglichen Pastorin Friederike Grote, Telefon (0 51 36) 8 14 62, Pastor Valentin Winnen, (0 51 36) 8 78 55 54, Pastor Dirk Jonas, (0 51 36) 9 72 71 20, und Vikarin Anneke Kalbreyher, (0 51 36) 8 78 34 33.

Familienservicebüro: Die Stadt Burgdorf bietet Informationen zur aktuellen Lage der Corona-Pandemie speziell abgestimmt auf die Bedürfnisse von Familien mit Kindern. Die Ansprechpartnerinnen Karin Goldmann und Britta Wille sind unter Telefon (0 51 36) 89 83 01 und per Mail an familienservicebuero@burgdorf.de erreichbar. Weitere Informationen gibt es unter https://www.burgdorf.de/Familienservicebuero und https://www.burgdorf.de/familie-soziales/kinder-familien/familienservicebuero/familienservicebuero-wir-sind-fuer-sie-da/.

Ambulanter Hospizdienst für Burgdorf, Lehrte, Sehnde und Uetze: Telefonische Sprechstunde für Trauernde mittwochs und sonnabends von 16 bis 18 Uhr. Unter der Telefonnummer (0 51 36) 89 73 11 ist eine Mitarbeiterin oder ein Mitarbeiter für ein Gespräch erreichbar.

Martin-Luther-Gemeinde Ehlershausen: Für seelsorgerische Gespräche ist Pastorin Susanne Paul unter der Telefonnummer (0 50 85) 71 53 zu erreichen.

Burgdorf hilft: Ehrenamtliche organisieren sich bei Facebook als Helfergruppe Burgdorf. Dort können sich auch Bedürftige und Angehörige von Senioren und Risikogruppen melden, die Hilfe benötigen. Auch per Telefon bei Sarah Worm unter (01 57) 88 38 39 08.

Die Junge Union Burgdorf/Uetze bietet im Verbund mit dem JU-Kreisverband Hannover-Land ihre Hilfe bei Einkäufen und anderen Erledigungen des Alltags an. Wer sich helfen lassen will, kann sich auf der Homepage www.die-einkaufshelden.de registrieren. Dann vermittelt die JU die Nachbarschaftshilfe.

Lehrte

Lehrter Sportverein: Hilfe beim Einkaufen von Lebensmitteln und Dingen des täglichen Bedarfs sowie beim Gassigehen mit friedlichen Hunden organisiert die Geschäftsstelle des LSV. Kontakt montags bis donnerstags von 10 bis 12 Uhr unter (0 51 32) 32 03 oder per E-Mail an info@lehrtersv.de.

Stadtverwaltung Lehrte: Mit den Hilfsorganisationen stellt die Verwaltung eine Unterstützung im Alltag auf die Beine. Wer Hilfe benötigt, sollte sich im Rathaus unter Telefon (0 51 32) 50 52 84 melden.

Sozialfonds Ahlten: Finanzielle Hilfe für Familien und Alleinstehende, die aufgrund von Corona in Not geraten sind – unbürokratisch und schnell. Information und Anträge über das Pfarramt Ahlten unter Telefon (0 51 32) 69 49 oder per E-Mail an kg.ahlten@evlka.de.

St.-Petri-Gemeinde Steinwedel: Als Unterstützung in seelsorgerischen Fragen ist Pastor Axel Kawalla unter Telefon (01 51) 15 27 20 13) oder per E-Mail an Axel.kawalla@evlka.de erreichbar.

Matthäusgemeinde: Seelsorgerische Gespräche bieten Pastorin Gesa Steingräber-Broder unter Telefon (0 51 32) 26 13 und per E-Mail an g.steingraeber@matthaeus-lehrte.de und Pastorin Beate Gärtner unter Telefon (0 51 32) 14 11 und per E-Mail an b.gaertner@matthaeus-lehrte.de an.

Markusgemeinde: Für seelsorgerische Gespräche sind Pastorin Sophie Anca unter Telefon (0 51 32) 26 53 und per E-Mail an sophie.anca@evlka.de und Pastor Andreas Anke unter Telefon (0 51 32) 5 38 60 und per E-Mail an andreas.anke@evlka.de zu erreichen.

Kirchengemeinde Hämelerwald: Pastorin Iris Habersack ist für seelsorgerische Gespräche zu erreichen unter Telefon (0 51 75) 44 14, iris.habersack@evlka.de. Das Kirchenbüro bleibt für den Publikumsverkehr geschlossen, ist aber zu erreichen unter Telefon (0 51 75) 44 14, kg.haemelerwald@evlka.de.

Nachbarschaftshilfe Ahlten: Wer Hilfe beim Einkaufen benötigt oder selbst helfen möchte, meldet sich bei Heike Koehler, Telefon (01 74) 1 67 46 83. Die Löwen-Apotheke Ahlten liefert jederzeit bei Bedarf Medikamente aus, Telefon (0 51 32) 72 70.

Martinskirchengemeinde Ahlten: Für seelsorgerische Gespräche ist Pastor Henning Runne unter Telefon (0 51 32) 69 49 und per E-Mail an H.Runne@t-online.de erreichbar.

Diakonische Arbeitskreis der Kirchengemeinde Sievershausen: Hilfe beim Einkaufen oder Zeit für ein nettes, aufmunterndes Gespräch, Sigrid Dumke ist erreichbar unter Telefon (0 51 75) 73 13 oder (0 15 78) 4 46 39 34.SPD Ahlten: Hilfe beim Einkaufen, Telefon (0 51 32) 8 51 95 84.

In Aligse-Kolshorn-Röddensen bieten der Verein für Dorferhaltung und Umweltschutz und der Verein zur Förderung der Dorfgemeinschaft Hilfe beim Einkaufen von Lebensmitteln und anderen Dingen des täglichen Lebens an. Lebensmittel können telefonisch direkt beim Aligser Dorfladen unter Telefon (0 51 32) 29 40 bestellt werden und werden dann von Vereinsmitgliedern geliefert. Andere Anfragen bitte per E-Mail an info@verein-fuer-dorferhaltung.de.

Lehrter Tafel: Die Ausgabetermine bei der Lehrter Tafel sind dienstags von 13 bis 14.30 Uhr, mittwochs und sonnabends von 12 bis 14 Uhr. Weitere Informationen zur Abholung und zu Spenden erteilen Marion Glaß unter Telefon (01 57) 86 77 17 21 und Hans-Gerhard Schölzel unter Telefon (01 78) 7 17 41 56. Für Spenden außerhalb der genannten Zeit ist Susanne Coufal unter Telefon (01 60) 94 61 33 66 erreichbar.

Nachbarschaftshilfe Immensen: Einkaufs- und Alltagshilfe für die Risikogruppen. Regina Buchholz ist unter Telefon (01 71) 7 46 15 66) oder per E-Mail an aniger156@gmx.de zu erreichen.

Sehnde

Die Sehnder Tafel, Peiner Straße 77, ist für alle Tafelkunden jeden Sonnabend von 14 bis 16.30 Uhr geöffnet. Private Lebensmittelspenden sind weiterhin notwendig und werden an jedem Sonnabend von 11 bis 13 Uhr bei der Tafel entgegengenommen.

Initiative der Everner Vereine Lassen Sie uns Ihnen helfen: Einkaufs- und Alltagshilfe für die Risikogruppen durch örtliche Vereinsmitglieder. Kontakt über die zentrale Telefonnummer (0 51 38) 61 69 08 und E-Mail hilfe@evern.de.

Junggesellen Haimar: Hilfe beim Einkaufen, bei Erledigungen in Apotheken und beim Gassigehen. Kontakt über Mirco Hanne unter Telefon (01 76) 40 73 97 18 und über Lennart Hinz, (01 76) 84 61 91 68.

Stadtverwaltung Sehnde: Die Verwaltung koordiniert die Anfragen von Helfern und Hilfsbedürftigen auf ihrer Homepage unter www.sehnde.de. Außerdem nimmt die Ehrenamtskoordinatorin Anja Hettling die Kontaktdaten unter ehrenamt@sehnde.de oder telefonisch unter (0 51 38) 70 72 91 entgegen.

Kirchengemeinde Ilten, Höver, Bilm: Hilfe bei täglichen Erledigungen. Kontakt über das Kirchenbüro montags, mittwochs und freitags von 9.30 bis 12 Uhr und donnerstags von 15.30 bis 18 Uhr unter Telefon (0 51 32) 64 14 und per E-Mail an kg.ilten@evlka.de. Für seelsorgerische Gespräche sind Pastor Johann Christophers unter Telefon (0 51 32) 8 30 27 38 und per E-Mail an johann.christophers@kirchenkreis-burgdorf.de, Pastorin Dr. Gertrud-Marianne Schendel unter Telefon (01 51) 22 46 72 99 und Diakonin Birgit Hornig unter Telefon (0 51 36) 89 39 06 erreichbar.

Nachbarschaftshilfe Rethmar: Gemeinsam gegen Corona, Hilfesuchende und Helfer können sich per E-Mail an info@nachbarschaftshilfe-rethmar.de oder Telefon (01  75) 3 47 12 07 wenden.

TVE-Sehnde: Die Handballabteilung bietet Hilfe beim Einkauf für ältere Mitmenschen und Angehörige der Risikogruppen an. Ralf Marotzke ist unter Telefon (0 51 38) 92 71 und (01 70) 9 31 84 53 und per E-Mail an Ralf.marotzke@web.de erreichbar.

Bruderschaft Alt Höver: Die Junggesellschaft bietet Hilfe beim Einkauf an. Thorben Keune ist unter Telefon (01 62) 3 26 18 07 und Marcel Zärtner unter Telefon (01 51) 12 49 44 10 täglich von 10 bis 14 Uhr erreichbar.

Uetze

Gemeindeverwaltung und Senioren-Nothilfe bei Facebook: Gemeinsam organisieren Rathaus und mehr als 120 Freiwillige einer Facebook-Gruppe die Hilfe für ihre Nachbarn. Wer Unterstützung braucht, erhält diese unter Telefon (0 51 73) 9 70 00.

Corona-Hilfsfonds Uetze: Wer in der Corona-Krise finanzielle Hilfe benötigt, um beispielsweise Miete, Strom und Gas zu bezahlen oder die Zuzahlung für lebenswichtige Medikamente nicht aufbringen kann, kann Geld aus dem Corona-Hilfsfonds der Kirchen und der Gemeinde Uetze erhalten. Anträge nehmen die Pastoren in den einzelnen Gemeinden entgegen. So sind sie zu erreichen: für Hänigsen und Obershagen Ulrich von Stuckrad-Barre, Telefon (01 51) 56 42 17 37, und Pastor Steffen Lahmann, Telefon (0 51 47) 2 54; für Eltze und Dedenhausen Pastor Karl-Heinrich Waack, Telefon (0 51 73) 92 26 03; für Dollbergen und Schwüblingsen Pasto Tibor Anca, Telefon (0 51 77) 92 21 44; für Uetze und Katensen Diakonin Karin Lawrenz, Telefon (0 51 73) 24 03 01 oder (0 51 73) 73 11, dienstags bis freitags von 10 bis 12 und dienstags von 18 bis 19 Uhr.

Uetzer Tafel: Lebensmittelausgabe jeden Dienstagnachmittag am Eingang zum Schulzentrum an der Marktstraße in Uetze; von 16 bis 16.30 Uhr Anmeldung, danach Verteilung der Nahrungsmittel.

Telefonsprechstunden für Senioren: Der Seniorenbeirat der Gemeinde Uetze bietet dienstags von 11 bis 12 Uhr Sprechstunden für Senioren an. Brigitte Reddersen ist unter Telefon (0 51 73) 92 21 21, Sonja Avemaria-Wrede unter Telefon (0 51 47) 17 24 und Manfred Ludewig unter Telefon (0 51 75) 36 83 erreichbar.

In Dollbergen und Schwüblingsen hat sich eine Gruppe gefunden, die Hilfsbedürftigen bei Einkäufen und Besorgungen Unterstützung anbietet. Anrufe werden im Gemeindebüro der Kirche von Pastor Tibor Anca entgegengenommen, Telefon (0 51 77) 92 21 44, dienstags und freitags von 10 bis 11 Uhr. Weitere Informationen sind unter www.dollbergen.de zu erhalten.

In Eltze bietet der Schützenverein Horrido einen Einkaufsdienst an. Wer diesen nutzen möchte, erreicht die Helfer von Montag bis Sonnabend, 9 bis 18 Uhr, unter Telefon (0 51 73) 6 90 94 10 oder per E-Mail an EltzeHilft@gmx.de.

In Dedenhausen hat die Dorfgemeinschaftsjugend einen Einkaufsdienst auf die Beine gestellt. Die Anmeldung läuft per E-Mail an dgj-dedenhausen@gmx.de.

In Hänigsen kümmert sich die Traditionskameradschaft Hänigsen und Umgebung gemeinsam mit der Kirchengemeinde Hänigsen-Obershagen um Menschen, die niemanden haben. Der Kontakt läuft über Horst Schäfer, Telefon (0 51 47) 81 19, oder per E-Mail an lh-schaefer@t-online.de

Sie möchten Ihr Unterstützungsangebot hier bekannt machen? Herzlich gerne. Dann senden Sie uns eine E-Mail an nordost@haz.de.

Von Gabriele Felden

Anzeige