Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Hier können Sie sich gegen das Coronavirus impfen lassen
Umland Burgdorf

Corona in Burgdorf: Impftermine vom 21. bis 30. Januar 2022 im Rathaus I

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:43 21.01.2022
Das Impfzentrum in Burgdorf befindet sich im Rathaus I, Marktstraße 55.
Das Impfzentrum in Burgdorf befindet sich im Rathaus I, Marktstraße 55. Quelle: Christian Modla/dpa (Symbolbild)
Anzeige
Burgdorf

Auch in der nächsten Woche können sich Burgdorferinnen und Burgdorfer gegen das Coronavirus impfen lassen. Die Johanniter verabreichen die Vakzine von Biontech/Pfizer und Moderna wieder von Montag, 24. Januar, bis Freitag, 28. Januar, jeweils von 10 bis 16 Uhr im Impfzentrum, das im Rathaus I, Marktstraße 55, öffnet. Am Mittwoch bleibt das Impfzentrum geschlossen. Für Berufstätige besteht am Montag und am Donnerstag jeweils von 17.30 bis 21 Uhr die Möglichkeit für eine Impfung. Am Sonntag, 30. Januar, erhalten Fünf- bis Elfjährige das Vakzin von Biontech.

Vor allem Menschen unter 30 Jahren, Schwangere und Stillende erhalten den Biontech/Pfizer-Wirkstoff, alle Älteren den von Moderna. Wer das Impfzentrum aufsucht, benötigt einen Personalausweis und – wenn vorhanden – den Impfausweis. Jeder und jede Impfwillige muss beim Warten und im Impfzentrum eine medizinische oder FFP2-Maske tragen. Um die Wartezeit zu verkürzen, sollte jede und jeder das Aufklärungsmerkblatt zur Schutzimpfung gegen Covid-19 mit mRNA-Impfstoffen sowie den Anamnesebogen ausdrucken und zum Termin mitbringen. Die Dokumente gibt es auf der Website des Robert-Koch-Instituts unter www.rki.de.

Online für Impfung anmelden

Die Mediziner Kilian und Dominik Nolte weisen jetzt außerdem darauf hin, dass es für diejenigen, die am 29. Dezember in der Neuen Schauburg und am 18. Dezember im Schulzentrum Uetze ihre erste Dosis erhalten haben, ihre Zweitimpfung am Sonnabend, 22. Januar, bekommen. Impfwillige können sich ausschließlich online unter https://www.doctolib.de/frauenarzt/uetze/kilian-nolte anmelden.

Der Hannover-Newsletter der HAZ

Mit dem HAZ Hannover-Update erhalten Sie jeden Morgen gegen 6 Uhr alles Wichtige aus der Landeshauptstadt und der Region Hannover per E-Mail in Ihrem Postfach – ausgewählt von Ihrer HAZ-Redaktion.

Mit meiner Anmeldung zum Newsletter stimme ich der Werbevereinbarung zu.

Die Paulus-Kirchengemeinde in der Südstadt bietet im Januar zwei Impftermine ohne Voranmeldung an, und zwar für alle Menschen ab zwölf Jahren. Am Dienstag, 25. Januar, ist es ein Gemeinschaftswerk mit der Burgdorfer Tafel. Dann kommt ein mobiles Impfteam der Region Hannover in die Kirche an der Immenser Straße, und zwar von 10 bis 16 Uhr.

Mondschein-Impfen nennt die Gemeinde den zweiten Impftermin am Donnerstag, 27. Januar. Ein Team des Medizinischen Versorgungszentrums impft abends ab 18 Uhr. Impfwillige brauchen einen Personalausweis, die Krankenversicherungskarte und ihren Impfausweis. Die Formulare für die Anamnese und die Einwilligungserklärung können von der Internetseite des Robert-Koch-Instituts heruntergeladen werden. Minderjährige unter 16 Jahren müssen in Begleitung eines Erziehungsberechtigten kommen.

Von Antje Bismark und Joachim Dege