Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Burgdorf Diese Filme zeigen die Kinos in Burgdorf und Lehrte
Umland Burgdorf Diese Filme zeigen die Kinos in Burgdorf und Lehrte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:31 07.03.2019
Das Leben von Queen Anne erzählt der Film "The Favourite - Intrigen und Irrsinn".
Das Leben von Queen Anne erzählt der Film "The Favourite - Intrigen und Irrsinn". Quelle: Archiv
Anzeige
Burgdorf/Lehrte

Die neue Kinowoche in Burgdorf und Lehrte verspricht Spannung für die ganze Familie mit einer überforderten Königin, besonderen Freunden und drei Dokumentationen.

Astrid. Drama (freigegeben ab 6 Jahren).

Jeder kennt die rothaarige Göre Pippi Langstrumpf, Karlsson auf dem Dach und Michel aus Lönneberga – der Film „Astrid“ beschreibt, wie sich die Kinder- und Jugendbuchautorin Astrid Lindgren, geistige Mutter all der Figuren, emanzipiert. Beruflich und privat.

Neue Schauburg Burgdorf am Do um 20 Uhr.

Green Book. Drama (freigegeben ab 6 Jahren).

USA, 1962: Der begnadete klassische Pianist Dr. Don Shirley geht auf eine Tournee, die ihn aus dem verhältnismäßig aufgeklärten und toleranten New York bis in die Südstaaten führt. Als Fahrer engagiert er den Italo-Amerikaner Tony Lip. Während der langen Fahrt orientieren sie sich am sogenannten „Negro Motorist Green Book“. Es enthält die wenigen Unterkünfte und Restaurants, in dem schwarze Gäste willkommen sind. Zwischen den beiden ungleichen Partnern entwickelt sich langsam eine Freundschaft.

Neue Schauburg Burgdorf am Fr, Sa und Di um 20 Uhr.

Mia und der weiße Löwe. Abenteuer (freigegeben ab 6 Jahren).

Das junge Mädchen Mia zieht mit ihren Eltern von London nach Südafrika, um dort zu leben. Dort kommt das von der Mutter verstoßene Löwenjunge Charlie auf ihre Farm , wo es großgezogen werden soll. Schon bald entwickelt sich zwischen ihr und der kleinen Raubkatze eine innige Freundschaft, die drei Jahre lang nichts trüben kann. Doch dann erfährt Mia, dass ihr Vater plant, den Löwen als Jagdtrophäe zu verkaufen.

Neue Schauburg Burgdorf am Sa um 17.30 Uhr.

Drachenzähmen leicht gemacht 3. Animation (freigegeben ab 6 Jahren).

In der Dreamworks-Produktion „Drachenzähmen leicht gemacht 3“ geht es um die mutige Astrid, mit der der Stammeshäuptling von Berk, Hicks, eine ebenso friedliche wie manchmal chaotische Drachenutopie erschafft, die schon bald aus allen Nähten zu platzen droht. Ohnezahn behauptete sich währenddessen als Anführer der Drachen. Ein zufälliges Treffen mit einem noch ungezähmten Tagschatten-Weibchen, das Ohnezahn gehörig den Kopf verdreht, stellt die Freundschaft zwischen Drachen und Reiter vor neue Herausforderungen. Am Horizont taucht eine finstere, alles bedrohende Gefahr für das Dorf und seine Bewohner auf.

Neue Schauburg am Do und Fr um 17.15 Uhr, am So um 15 Uhr, in 3D am Sa und Di um 15 Uhr.

Die Frau des Nobelpreisträgers. Drama (freigegeben ab 6 Jahren).

Joan und Joe Castleman wirken auf den ersten Blick wie ein perfektes Ehepaar: Er gefällt sich als einer der bedeutendsten amerikanischen Schriftsteller der Gegenwart und genießt in vollen Zügen die Aufmerksamkeit von Literaturfreunden und jungen Frauen. Rücksicht auf eine Frau Joan nimmt er nicht. Als Joe für sein literarisches Oeuvre mit dem Nobelpreis ausgezeichnet werden soll, reisen sie gemeinsam nach Schweden. Zwischen hochoffiziellen Empfängen, Ehrfurchtsgebaren und Damenprogramm werden die Risse der Ehe sichtbar und eine unruhige Unzufriedenheit beginnt durch Joans stoische Fassade zu brechen.

Neue Schauburg Burgdorf am So um 17.30 Uhr.

Elternschule. Dokumentation (freigegeben ab 12 Jahren).

Wie setzt man Grenzen, wie lässt man los? Die umstrittene Dokumentation Elternschule“ begleitet überforderte Mütter und aggressive Kinder zu einem Spezialtraining in einer Klinik in Gelsenkirchen. Dort werden Eltern wie Kinder stationär aufgenommen. Auf sie wartet eine ausgeklügelte Therapie.

Neue Schauburg Burgdorf am Mi um 17 Uhr.

700 km Harz. Dokumentation (ohne Altersbeschränkung).

Vor zwei Jahren packte Enno Seifried den Reiserucksack, schnürte die Trekkingstiefel und begab sich auf eine 700 Kilometer weite Wanderung durch den Harz. Neben Schlafsack, Isomatte und Campingkocher hatte er auch seine Kameraausrüstung dabei, um im Nachhinein auch anderen Menschen eines der schönsten und interessantesten Landschaftsgebiete der Bundesrepublik näher zu bringen. Die Zuschauer erwarten Aufnahmen von landschaftlich reizvollen Gebieten und Gespräch mit Menschen gesprochen, die einen Einblick in die abwechslungsreiche Vielfalt der Harzer Region bieten.

Neue Schauburg Burgdorf am So um 20 Uhr.

#Female Pleasure. Dokumentation (freigegeben ab 12 Jahren).

Fünf mutige, kluge und selbstbestimmte Frauen stehen im Zentrum von Barbara Millers Dokumentarfilm "#Female Pleasure". Sie brechen das Tabu des Schweigens und der Scham, das ihnen die Gesellschaft oder ihre religiösen Gemeinschaften mit ihren archaisch-patriarchalen Strukturen auferlegen.

Neue Schauburg Burgdorf am Mi um 20 Uhr.

The Favourite – Intrigen und Irrsinn. Biografie/Drama (freigegeben ab 12 Jahren).

England im 18. Jahrhundert: Das Land befindet sich im Krieg mit Frankreich, doch die kränkliche Königin Anne ist kaum in der Lage, die Nation zu regieren. Stattdessen liegen die Geschicke Englands in den Händen ihrer Vertrauten Lady Sarah, die sich neben den Regierungsgeschäften auch noch um Annes Gesundheit kümmert und versucht, deren Launen im Zaum zu halten. Olivia Colman erhielt für ihre Rolle als Anne in diesem Jahr den Oscar für die beste Hauptdarstellerin.

Das andere Kino Lehrte am Fr, Mo und Di um 20 Uhr, am Do um 20 Uhr (OmU).

Die Verlegerin. Drama (freigegeben ab 6 Jahren).

1971 steht mit Kay eine Frau an der Spitze des Verlags, der die renommierte Washington Post herausbringt. Als erste Verlegerin der USA hat Kay keinen leichten Stand, außerdem steht die Zeitung kurz vor dem Börsengang. Meryl Streep verkörpert die Emanzipation von Kay in grandioser Weise.

Das andere Kino Lehrte (in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten) am Sa um 20 Uhr.

Der Vorname. Komödie (freigegeben ab 6 Jahren).

Es hätte ein wunderbares Abendessen werden können, zu dem Stephan und seine Frau Elisabeth in ihr Bonner Haus eingeladen haben. Doch als Thomas verkündet, dass er und seine schwangere Freundin Anna ihren Sohn Adolf nennen wollen, bleibt den Gastgebern und dem Familienfreund René bereits die Vorspeise im Hals stecken

Das andere Kino Lehrte am So um 20 Uhr.

Von Antje Bismark