Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten SPD-Abgeordnete Marks wirbt für die GroKo
Umland Burgdorf Nachrichten SPD-Abgeordnete Marks wirbt für die GroKo
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
14:51 08.02.2018
Die Bundestagsabgeordnete Caren Marks will der Parteibasis Mitte Februar den mit der Union ausgehandelten Koalitionsvertrag auseinandersetzen. Quelle: Kallenbach
Anzeige
Burgdorf

 Die SPD will es wissen: Der Ortsverein Burgdorf lädt seine aktuell 227 Mitglieder für Mitte Februar zu einer außerordentlichen Versammlung ein. Dabei soll es nur um die eine Frage gehen: Große Koalition (GroKo) auf Bundesebene – ja oder nein? 

Ortsvereinsvorsitzender Ahmet Kuyucu, der sich am Donnerstagabend in einer ordentlichen Jahresversammlung für weitere zwei Jahre zur Wiederwahl stellte, gab jetzt den Termin für die GroKo-Versammlung bekannt. Diese soll am Freitag, 16. Februar, im Jürgen-Rodehorst-Haus an der Bahnhofstraße 7 sein. Die Versammlung soll um 17 Uhr beginnen und bis 19 Uhr andauern, damit ausreichend Zeit zum Diskutieren bleibt. Denn Kuyucu geht fest davon aus, dass der mit der Union ausgehandelte und parteiintern umstrittene Koalitionsvertrag für reichlich Gesprächsstoff sorgen wird unter den Mitgliedern. Insbesondere die Juso-AG Burgdorf hat sich strikt gegen eine GroKo ausgesprochen.

Anzeige

Für die Parteispitze will die Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretärin Caren Marks für die Fortsetzung der GroKo werben. Marks arbeitete in einer Arbeitsgruppe zu den Themen Familien, Senioren, Frauen und Jugend der SPD-Verhandslungsdelegation während der Koalitionsverhandlungen zu. Laut Kuyucu wolle Marks der Parteibasis im Detail auseinandersetzen, was die SPD in den Verhandlungen alles erreicht hat.

Die Mitgliederversammlung ist nicht öffentlich. An ihr teilnehmen dürfen allerdings alle neuen Mitglieder, die der Partei in jüngster Vergangenheit gewonnen hat. In Burgdorf seien das sieben. Zwei will Kuyucu selbst angeworben haben, zwei SPD-Mitglieder seien nach Burgdorf umgezogen. Darüber hinaus traten dem Ortsverein drei weitere Menschen bei.

Von Joachim Dege

Anzeige