Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten CDU fühlt Bürgern auf den Zahn
Umland Burgdorf Nachrichten CDU fühlt Bürgern auf den Zahn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:26 14.05.2018
An einigen Abschnitten der Marktstraße müssen Passanten um Aufsteller und abgestellte Fahrräder Slalom laufen. Quelle: Köhler
Ahrbeck

 Gut  vorbereitet seien sie gewesen, die 25 Besucher der ersten CDU-Bürgerrunde im Gasthaus Haase, lobte der CDU-Stadtverbandsvorsitzende und Bürgermeister-Kandidat seiner Partei Armin Pollehn: „Die hatten einiges an Fragen und Meinungen mitgebracht.“

Pollehn beschrieb die zweieinhalbstündige Diskussion, in der auch die Ortsvorsteher Heiko Reißer (Heeßel) und Klaus Köneke (Beinhorn) sowie der CDU-Ratsfraktionsvorsitzende Mirco Zschoch Rede und Antwort standen, als angeregt. Zentrale Themen seien die Attraktivität der Innenstadt, die Transparenz des Verwaltungshandelns sowie die Lebensqualität in den Ortschaften gewesen. Die Innenstadt sei bei weitem nicht so attraktiv wie gewünscht, nahm Pollehn als Botschaft mit. Bürger befürchteten ein Ausbluten des Einzelhandels infolge der Internetkonkurrenz. Auf dem Wunschzettel der Bürger stünden mehr Kurzzeitparkplätze speziell in der Nähe von Banken, berichtete Pollehn.

Der Spittaplatz: Schön aber gähnend leer, wenn dort nicht gerade eine Veranstaltung steigt. Quelle: Köhler

Auch Kritik wurde laut: Manchen Bürger nerve es, dass er auf den Gehwegen an der Marktstraße ständig Fahrradbügeln und Fahrrädern sowie Blumenkübeln, Aufstellern oder Ähnlichem ausweichen müsse. Der Spittaplatz könnte jenseits von Sonderveranstaltungen mehr Leben und vor allem Aussenbewirtung vertragen, die Stadtverwaltung bei Entscheidungen mehr Kompromissbereitschaft an den Tag legen, ließ sich der CDU-Bürgermeisterkandidat ins Stammbuch schreiben. Laut Pollehn äußerten Heeßeler Unzufriedenheit mit der Verkehrsberuhigung auf ihrer Ortsdurchfahrt. Außerdem wünschten sie sich einen Ortsmittelpunkt. 

Die CDU plant weitere Bürgerrunden und will dabei die anderen Ortsteile in den Fokus rücken: „Ich bin bereits in Gesprächen“, kündigte Parteichef Pollehn an.

Von Sandra Köhler

Rathaus-Mitarbeiter würden immer öfter beleidigt und bedroht, sagt die Stadt. Die will künftig jeden Fall anzeigen und zudem sicherheitstechnisch aufrüsten.

14.05.2018

Mit Unterschriften wehren sich Anlieger des Peiner Wegs dagegen, dass der gesamte Anlieferverkehr für das Baugebiet An den Hecken an ihren Häusern vorbeiführt. Die Stadt sieht keine Alternative.

14.05.2018

Der Flugtag des Luftsportvereins Burgdorf hat an Himmelfahrt wieder Hunderte Besucher angezogen. Wer wollte, durfte abheben und einen Rundflug über seine Heimatstadt genießen.

13.05.2018