Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Für Notfall gibt es Amokalarm
Umland Burgdorf Nachrichten Für Notfall gibt es Amokalarm
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:58 28.10.2013
Von Norbert Korte
Schulleiter Uwe Dittmann steht im Sekretariat vor der Wand, an der zwei der Schalter für die neue Anlage angebracht sind. Quelle: Norbert Korte
Burgdorf

Die Grund- und Hauptschule I (GHS I), die bislang nur mit einer altertümlichen und teilweise gar nicht mehr funktionierenden Klingelanlage ausgestattet war, hat eine neue sogenannte elektroakustische Anlage erhalten. Damit können neben Lautsprecheransagen auch spezielle Warnhinweise im Falle von Gefahren schnell verbreitet werden.

Die Schwächen der alten Anlage waren seit Langem bekannt und nicht zuletzt bei dem Feuer im Grundschultrakt vor einigen Jahren deutlich geworden. Teilweise seien die alten Klingeln gar nicht mehr angeschlossen gewesen, andere hatten ihren Geist aufgegeben, heißt es seitens der Schule. Für die neue, jetzt mit Lautsprechern arbeitende Anlage hat die Stadt nach Auskunft der Abteilung Gebäudewirtschaft rund 75.000 Euro ausgegeben.

In allen Bereichen des weitläufigen Gebäudekomplexes von Grund- und Hauptschule mussten aufwendig neue Leitungen verlegt werden, die im Falle eines Brandes längere Zeit der Hitze standhalten. Mit der Anlage, die mit einem Gong auch als Pausenzeichen funktioniert, können nach Angaben von Schulleiter Uwe Dittmann künftig nicht nur Durchsagen gemacht werden. Es gibt neben dem normalen Hausalarm für den Brandfall auch einen speziellen Amok- alarm. Mit einem bestimmten Warnton oder auch einem unverfänglichen Text könnten damit im Notfall die Lehrer beispielsweise informiert werden, sich mit den Schülern im Klassenraum einzuschließen.

Die elektroakustische Anlage in der GHS I, die noch vom TÜV abgenommen werden muss und für die es eine Einweisung der Lieferfirma geben soll, ist wegen des Alters der alten Anlage und der Größe des Schulkomplexes vergleichsweise aufwendig. Eine kleinere Anlage wird derzeit in der Grundschule Ehlershausen eingebaut. Im nächsten Jahr sollen nach Auskunft der Verwaltung auch die Real- und die Astrid-Lindgren-Grundschule nachgerüstet werden.

Die Gründung einer integrierten Gesamtschule (IGS) für Burgdorf im Jahr 2015 ist beschlossene Sache. Die Mehrheit des Rates der Stadt hat für das Vorhaben jetzt grünes Licht gegeben - gegen die Stimmen der CDU und des FDP-Ratsherrn Karl-Ludwig Schrader.

Joachim Dege 25.10.2013

Vergangenes Jahr ließ ein stadtbekannter Rauschgifthändler etliche seiner Kunden und Lieferanten aus dem Umfeld der Burgdorfer Drogenszene hochgehen. Jetzt hat das Schöffengericht des Amtsgerichts Burgdorf den letzten auf der Liste zu einer Geldstrafe von 1000 Euro verurteilt.

Joachim Dege 24.10.2013

Die Tage, da es in der schuleigenen Mensa des Gymnasiums frisch zubereitetes Essen gibt, sind möglicherweise gezählt. Das hängt mit den Plänen für den Umzug der Gudrun-Pausewang-Grundschule ins Gymnasium zusammen. Die Essensversorgung soll aber auch beim notwendigen Umbau immer sichergestellt sein, betont die Verwaltung.

Norbert Korte 24.10.2013