Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Hochzeitsmesse im StadtHaus: „Ja ich will“
Umland Burgdorf Nachrichten Hochzeitsmesse im StadtHaus: „Ja ich will“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:26 25.01.2018
Hannes Schrader, hier mit einer Mitarbeiterin, präsentiert Modeschauen für Hochzeitskleidung. Quelle: Privat
Anzeige
Burgdorf

  Ein Hauch von Romantik durchweht am Sonntag, 11. Februar, das StadtHaus. Die Veranstaltungsagentur C.H. EVENTS lädt zur Premiere der Hochzeitsmesse „Ja, ich will!“ ein. 30 Aussteller aus verschiedenen Branchen rund um „den schönsten Tag im Leben“ präsentieren von 11 bis 17 Uhr ihre Waren und Dienstleistungen.

„Hochzeiten sind immer noch hoch im Kurs“, versichert Agenturchefin Christine Schaffrath. Hochzeitsmessen erfreuten sich deshalb großer Beliebtheit. Besonders kleine Messen wie im StadtHaus hätten ihren Charme und seien beliebt bei künftigen Brautpaaren. Ein Mix an Ausstellern, eine Vielzahl an Ideen und Anregungen, Messeangebote und Beratung - dies bilde die Rezeptur für die Hochzeitsmesse.

Anzeige

Im Angebot soll es elegante und stilvolle Brautkleider geben, ebenso Eheringe zum selbst  Gestalten. Hochzeitsfotografen und eine Reihe weitere Dienstleister bieten ihre Leistungen an und stellen Produkte für die Hochzeitsvorbereitungen vor, kündigt der Veranstalter an.

Höhepunkte sollen die Modeschauen mit Hannes Schrader und dessen Team sein. Das Fernsehpublikum kennt Schrader aus der TV-Sendung „Zwischen Tüll und Tränen“. Zu sehen seien klassische, ausgefallene und romantische Brautkleider sowie festliche Anzüge für Bräutigam und Brautvater.  Sänger Helle Orosz, bekannt aus „Deutschland sucht den Superstar“, liefert Livemusik. Für große Gefühle will zudem Sängerin Michelle Seifert sorgen.

„Bloß nichts dem Zufall überlassen“, rät Veranstalterin Schaffrath allen Heiratswilligen. Bei der Vielzahl an Angeboten im Internet verlöre mancher schon mal den Überblick. Schließlich stehe eine Hochzeit nicht alle Tage an. Die Messe böte die Gelegenheit, einen Überblick zu bekommen und sich mit Fragen an Fachleute zu wenden.

Eintrittskarten gibt es zum Preis von 7,50 Euro an der Tageskasse.

Von Joachim Dege