Menü
Hannoversche Allgemeine | Ihre Zeitung aus Hannover
Anmelden
Nachrichten Kli-Kla-Klamotti des KSB zieht um
Umland Burgdorf Nachrichten Kli-Kla-Klamotti des KSB zieht um
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:28 03.04.2014
Große Plakate im Schaufenster verkünden es: Kli-Kla-Klamotti, der Kindersecondhandladen des Burgdorfer Kinderschutzbundes, wird bald an exponierter Stelle an der Hannoverschen Neustadt zu finden sein. Quelle: Sandra Köhler
Burgdorf

Nahezu unübersehbare Plakate in den Fenstern verkünden den Termin der nahenden Eröffnung: Sie ist für Sonnabend, 26. April, von 10 bis 14 Uhr geplant. „Nach über zehn Jahren im Keller kommt Kli-Kla-Klamotti endlich ans Licht“, sagt Koordinatorin Annegret Lange-Kreutzfeldt. Damit erfüllt sich für die Mitglieder des rührigen Vereins ein langgehegter Wunsch: „Bereits in den Anfängen vor mittlerweile 30 Jahren habe man davon geträumt, berichteten Gründungsmitglieder bei unserer Versammlung“, sagt Lange-Kreutzfeldt. Dass dieser Wunsch endlich Wirklichkeit wird, ist den Besitzern des Gebäudes an der Hannoverschen Neustadt 39 zu verdanken.

„Nach dem Auszug des Kleinen Landsitzes wollten sie einen langen Leerstand vermeiden und hatten uns angeboten, dort beim verkaufsoffenen Sonntag zu verkaufen“, berichtet Lange-Kreutzfeldt. Nach diesem gegenseitigen Beschnuppern habe sich der KSB nun dafür entschieden, mit seinem Secondhandladen dauerhaft einzuziehen. Pluspunkt ist neben der „wirklich günstigen Miete“ die gute Lage, von der sich Lange-Kreutzfeldt auch spontane Laufkundschaft erhofft. Am Konzept des sozialen Kaufhauses für Kinderbedarf ändert sich trotz des Umzugs nichts: Auch weiterhin werden gespendete Kinderkleidung bis Größe 176, Bücher, Spielzeug und Einrichtungsgegenstände zu kleinen Preisen abgegeben. Die Präsentation auf den 55 Quadratmetern soll allerdings ansprechender werden: „Luftiger, nicht so vollgestellt“ soll es werden, sagt Lange-Kreutzfeldt. Auch die Möglichkeit, bei einem Kaffee einen Moment zu verweilen, wird es dort nun geben. Nicht zuletzt deshalb will der Verein die Kellerräume in der Schule auch weiterhin nutzen: als Lagerraum.

Vorbild ist der BenefizzLaden

Nicht nur räumlich präsent, auch zeitlich familienfreundlich will der Kinderschutzbund mit Kli-Kla-Klamotti sein. Montags bis freitags von 10 bis 18 Uhr, sonnabends von 10 bis 14 Uhr lauten die Öffnungszeiten. Um diese auch gewährleisten zu können, setzt der KSB auf ein ähnliches Modell wie der benachbarte BenefizzLaden: Eine Mischung aus festen Mitarbeitern und Ehrenamtlichen soll dafür sorgen, dass der Laden läuft. Verstärkung ist gern gesehen: Wer Spaß am Verkauf und Umgang mit Menschen und darüber hinaus ein wenig freie Zeit hat – egal, ob eine oder mehrere Stunden täglich oder wöchentlich – kann sich beim KSB unter Telefon (05136) 2131 melden.

Sandra Köhler

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Die HAZ freut sich am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Teils chaotische Verkehrsverhältnisse haben am Donnerstag im Baustellenbereich auf der Immenser Straße geherrscht.

Norbert Korte 03.04.2014

Für Fußgänger und Radfahrer, die den Kleinen Brückendamm in Höhe des Schützen- und Pferdemarktplatzes überqueren wollen, soll eine Ampel errichtet werden.

Anette Wulf-Dettmer 03.04.2014

Den Pferdemarkt am 19. Juli will der Verein Burgdorfer Pferdeland nutzen, um herzkranken Kindern zu helfen.

Anette Wulf-Dettmer 03.04.2014